Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Unterzeichner_in seit 12/2013

„Wir stellen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Zentrum: Indem wir betriebliche Rahmenbedingungen schaffen, unter denen wir ihre Potenziale erkennen und fördern können, wollen wir das Klima am UKE positiv beeinflussen und den Teamgeist fördern!“

Mit Motiven wie diesen warb das UKE im Rahmen einer Posterkampagne für Vielfalt

Diversity-Tag Teilnahme

Diversity-Tag 2015

Diversity-Tag 2018

Diversity-Tag 2019

Diversity-Tag 2020

Diversity-Tag 2021

Praktisch gut!

Als Universitätsklinikum arbeitet das UKE – etwa im Bereich der Forschung oder in Form der Präsenz von internationalen Gastwissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen sowie Gastärzten und -ärztinnen – bereits seit Jahrzehnten in interdisziplinären und interprofessionellen Teams aus Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion etc. Diese Art des selbstverständlichen Zusammenarbeitens hat bei uns bereits Tradition – längst bevor daraus eine Strategie der Unternehmensführung geworden ist.

Regenbogenflagge zur Pride Week

In diesem Jahr hisste das UKE erstmals die Regenbogenflagge: "Wir zeigen damit unsere uneingeschränkte Akzeptanz gegenüber Homosexuellen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgendern und Intersexuellen", so Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Personalvorstand. Michael van Loo, Geschäftsbereichsleiter Personal, ergänzt: "Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt etwa, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, haben wir diese Einstellung vor einigen Jahren bekräftigt." Die Regenbogenfahne wurde weltweit nach der umstrittenen Polizeirazzia von 1969 in der New Yorker Christopher-Street zum bekannten Symbol gegen Diskriminierung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender und intersexuellen Menschen. Diese Bewegung begeht weltweit die Pride Week und hat in diesem Jahr in Hamburg vom 28. Juli bis 6. August stattgefunden. In der Hansestadt war die Regenbogenflagge während der Pride Week an vielen Orten zu sehen. So haben neben dem UKE weitere öffentliche Einrichtungen (z. B. das Rathaus, die Hamburger Feuerwehr und weitere Behörden), Institutionen, Hotels, Firmen und Kirchen ihre Solidarität zum Ausdruck gebracht. Jährlich wird in Hamburg (sowie in vielen großen Städten weltweit) die Pride Week gefeiert, die ihren Höhepunkt in der CSD-Parade findet. Diese politische Parade findet als Erinnerung an den ersten systematischen Widerstand gegen staatliche Diskriminierung und Repression nach der umstrittenen Polizeirazzia von 1969 in New York statt. Dabei wird die Regenbogenflagge als Symbol der Akzeptanz und Toleranz gezeigt. Das Motto für den diesjährigen Hamburger Christopher Street Day (CSD) hieß: "Kommt mit uns! Diskriminierung ist keine Alternative." Unter diesem Motto waren alle dazu eingeladen, sich für eine freie, gleiche und solidarische Gesellschaft, für Weltoffenheit und die Akzeptanz von Verschiedenheit, für geschlechtliche Vielfalt und die Gleichstellung sexueller Minderheiten zu verbinden. Veranstaltet wird der CSD vom hamburg pride e.V.. Aktion im UKE zur Pride Week Anlässlich der in Hamburg vom 28. Juli bis 6. August stattfindenden Pride Week hatten Kinder der UKE-Ferienbetreuung darüber hinaus den Zebrastreifen vor dem UKE-Hauptgebäude in den Farben der Regenbogenflagge gemalt. "Das Aufmalen der Farben der Regenbogenfahne auf dem Fußweg vor dem neuen Klinikum O10 weist symbolisch den Weg zu mehr Toleranz, zur Akzeptanz einer größtmöglichen Vielfalt und zu einer gegenseitigen, uneingeschränkten Wertschätzung", so Michael van Loo, Geschäftsbereichsleiter Personal. Das UKE verfolgt mit UKE INside eine Unternehmenskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben ebenso fördert wie die Akzeptanz der Vielfältigkeit aller Beschäftigten. Diese Unternehmenskultur bietet eine Grundlage für die Akzeptanz unterschiedlicher sexueller Orientierung. Übrigens: Die einzelnen Farben der Regenbogenflagge symbolisieren dabei jeweils bestimmte Themenbereiche: Leben (Rot) Heilung (Orange) Sonnenlicht (Gelb) Natur (Grün) Harmonie (Blau) Geist (Violet)

Downloads

In einer Porträtserie im Mitarbeitermagazin UKE News zeigte das UKE seine Vielfalt auf. UKE INside_Inklusion (PDF, 845 KB)

Unterzeichner_innen-Daten

Unterzeichner_in seit:12/2013
Bundesland:Hamburg
Organisationsgröße:groß: mehr als 1000 Beschäftigte
Segment/Tätigkeitsfeld:Öffentlich: Universitäten/FHs

Ansprechperson

Martinistraße 52
20246 Hamburg
040/741056061