Bank der Toleranz

IN VIA St. Lioba gGmbH

#platzfürtoleranz ist ein interaktives Projekt, an dem jeder teilnehmen kann. Die Idee ist es, Aufmerksamkeit durch die nach einem fertigen Bauplan selbst gebauten und gestalteten Bänke zu erzeugen.

Ausgangslage und Ziel des Projektes/der Maßnahme

Angestoßen von der youngcaritas in Oberberg haben inzwischen auch die youngcaritas Nürnberg, die youngcaritas Frankfurt und die youngcaritas Unterfranken eine #platzfürtoleranz-Bank gebaut. Die youngcaritas Arnsberg hat die Idee etwas umgemodelt und "Stühle der Toleranz" aufgestellt.

Baut selber eine #platzfürtoleranz Bank, benutzt #platzfürtoleranz auf Facebook, Twitter, Instagram, YouTube usw..

Gestaltet die Bank, verseht sie mit dem QR-Code und schickt eine Nachricht mit Standort und Fotos der Bank an aaron-krings@outlook.de - dadurch entsteht eine interaktive Karte mit #platzfürtoleranz Bänken!
Hier findet Ihr weitere Infos:

Umsetzung

Das Projekt wurde von young caritas in Paderborn umgesetzt.

Ergebnisse des Projektes/der Maßnahme

siehe Foto

Kurzprofil der Organisation

IN VIA heißt Auf dem Weg - unterwegs. Seit den 1970er Jahren ist St. Lioba unterwegs mit Maßnahmen zur beruflichen Bildung und Eingliederung und hat vielen Mädchen und (später) Jungen im Beruf auf die Sprünge geholfen.

Unterzeichner_in

Name der OrganisationIN VIA St. Lioba gGmbH
Details zur Organisation
Sektor Vereine, Verbände, Stiftungen
Bereich/Branche Soziales und Gesundheit
Anzahl Beschäftigte 80

Projektübersicht

Vielfaltsdimensionen Übergreifend
Zielgruppe des Projektes/der Maßnahme alle Gäste
Beginn des Projektes/der Maßnahme 01.06.2021
Ort
Digitales Projekt/Digitale Maßnahme Ja
Webseite des Projektes/der Maßnahme Link

Ansprechperson

Christoph Klausing
Geschäftsführer
Zum Unterzeichner_innen-Profil