BRANDNEW:

Unsere neue Charta-Website

Unter dem Motto: Wir wollen mehr bieten und noch besser informieren, haben wir unseren Webauftritt komplett überarbeitet und gehen mit klarer Struktur, einfacher Navigation, übersichtlichen Rubriken und vielen neuen Inhalten online. Ein besonderes Highlight: Unser neuer Bereich "Für Arbeitgebende" mit Zukunftstrends, Informationen zu allen Vielfaltsdimensionen und einem ausgebauten Praxisteil zu Diversity Management. Die Rubrik "Aktivitäten" bietet eine Übersicht aller Projekte des Vereins. Unter "Aktuelles" sind Updates zum Verein, Nachrichten aus unserem Unterzeichner_innen-Netzwerk wie auch allgemeine Diversity-News und Veranstaltungen gebündelt. Viel Freude beim Stöbern!

 

 

Für Arbeitgebende     Charta News

Neuer ZEIT-Akademie-Kurs:

Diversity & Inclusion – Die Kraft der Vielfalt

Der ZEIT-Akademie-Kurs bietet eine ausführliche Einführung in Diversity Management für Organisationen. Sechs wissenschaftliche Expert_innen, darunter Aletta Gräfin von Hardenberg, Geschäftsführerin des Charta der Vielfalt e. V., erläutern verschiedene Dimensionen von Diversity: Sie erhalten Tipps für eine diskriminierungssensible Sprache, lernen die Relevanz von Frauen in Führungspositionen und Lösungsansätze gegen Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt kennen. Zum Launch des Kurses haben Sie die Chance, den neuen ZEIT-Akademie-Kurs »Diversity & Inclusion – Die Kraft der Vielfalt« 3 Monate lang gratis zu testen. Ihr persönlicher Freischaltcode dazu lautet: g100zak5248395

Und falls Sie Interesse daran haben, den Kurs Ihrer Organisation zur Verfügung zu stellen, melden Sie sich gerne unter firmenkunden@zeitakademie.de

 

Zur Registrierung

Der DDT geht weiter!

Tolle Plakat-Kampagne in Freiburg

12 Freiburger_innen, 12 Identitäten, elf Plakate, eine Stadt: Die Kampagne „Freiburger_innen (un)sichtbar – LSBTTIQ-Menschen in Freiburg“, die im Rahmen des Stadtjubiläums veröffentlicht wurde, portraitiert zwölf queere Menschen und gibt ihnen so ein Gesicht. Im Verbund mit der Stadt Freiburg und dem freien Träger "Fluss e. V.", ist es gelungen, eine direkte Vernetzung zwischen Kommune und engagierter Trägerarbeit zu spannen und diese wertvolle Arbeit zu unterstützen. Übrigens: Aktionen zum DDT20 können noch bis zum Ende des Jahres angemeldet werden. Also mitmachen und #FlaggefürVielfalt zeigen!

 

Zur Aktionsanmeldung     Zur Initiative Freiburger_innen

Der heiße Draht zur DIVERSITY CHALLENGE

Das Wettbewerbsbüro unterstützt in allen Angelegenheiten

Die DIVERSITY CHALLENGE 2020-21 rückt näher. Und damit kommen auch allerlei Nachfragen auf, die sich interessierte Teams und Mentor_innen stellen. Aber keine Sorge: Für all diese Anliegen gibt es das Wettbewerbsbüro! Wir stehen den Teilnehmenden vor und während des gesamten Wettbewerbszeitraums zur Seite und unterstützen bei allen Fragen und Bedürfnissen rund um die DIVERSITY CHALLENGE. Wir sind jederzeit erreichbar: Wer eine E-Mail schreiben möchte, kann uns unter kontakt@diversity-challenge.de kontaktieren. Für telefonische Anfragen sind wir von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter der Nummer 030/288 773 99 15 erreichbar.

 

Kontakt zum Wettbewerbsbüro     Zur Diversity Challenge

ze.tt meets Charta der Vielfalt

Webtalk mit Aletta Gräfin von Hardenberg

Am 28. Juli 2020 führten Stella Pfeifer und Aletta Gräfin von Hardenberg ein spannendes Gespräch im Webtalk. Das Thema: "Diversität konsequent zu Ende gedacht - ein System mit vielfältigen Dimensionen". Der Talk ist eine Einführung in Diversity Management als integralem Bestandteil moderner Personalpolitik. Eine gute Möglichkeit, um die Komplexität von Diversität besser verstehen zu lernen und im eigenen Unternehmen anwenden zu können. Unbedingt reingucken, es lohnt sich!

 

 

Link zur Web-Talk-Aufzeichnung

Gemeinsam gegen Diskriminierung im Arbeitsleben

Das Förderprogramm IQ veröffentlicht gemeinsame Erklärung zu Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt

"Täglich machen Menschen mit Migrationsgeschichte, Geflüchtete, muslimische und Schwarze Menschen in Deutschland rassistische Erfahrungen, sei es bei der Wohnungs- und Jobsuche, auf der Arbeit oder im Alltag. Diskriminierung und Rassismus tritt nicht nur auf der persönlichen, sondern auch auf der strukturellen Ebene auf." Mit diesen Worten leitet das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) ein Statement gegen Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt ein. Die Forderung:  "Zur Schaffung eines weltoffenen Arbeitsumfeldes müssen Unternehmen, Behörden und Verwaltungen zu (Anti-) Diskriminierung gezielt beraten und geschult werden. Menschen mit Migrationsgeschichte müssen dort, entsprechend der gesellschaftlichen Realität, auf allen Ebenen repräsentiert und tätig sein." Das IQ Netzwerk trägt mit seinem Handlungsauftrag zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen von Menschen mit Migrationshintergrund seinen Teil für eine weltoffene Gesellschaft bei.

 

 

Zur Erklärung

Online-Workshop „Unconscious Bias

Durch welche Brille sehe ich die Welt?“

Der Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein, unterstützt durch das Förderprogram IQ, bietet am 20. August 2020 einen Workshop zu Unconscious Bias. In diesem online Workshop werden neben inhaltlichen Inputs auch interaktive Reflexionsübungen angeregt, um eigene Bias zu erkennen und neue Umgangsformen damit kennen zu lernen. Der Workshop richtet sich primär an Mitarbeitende aus kleinen und mittleren Unternehmen, insbesondere aus dem Personal- und Führungsbereich. Alle anderen Interessierten sind jedoch auch herzlich eingeladen. Aufgrund der hohen Nachfrage werden mittlerweile weitere Termine angeboten: Diese finden am 01.09.2020 und am 10.09.2020 jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.

 

Zum Veranstaltungskalender     Zur Veranstaltung

Newsletter abonnieren

Sie haben unseren Newsletter noch nicht abonniert?

Abonnieren

Newsletter - Archiv

Hier finden Sie zurückliegende Ausgaben unseres Newsletters.

Archiv

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK