Sexuelle Orientierung

Viele Organisationen betrachten die sexuelle Orientierung und Identität ihrer Beschäftigten als Privatsache. Ob jedoch beim Small-Talk an der Kaffeebar oder bei Firmenfeiern: Meistens wird ganz selbstverständlich die Normvorstellung einer heterosexuellen Partnerschaft vorausgesetzt. Als Personaler_in sollte Ihr Ziel sein, ein offenes Arbeitsumfeld ohne Vorurteile zu schaffen. So können alle ihre Talente und Kompetenzen einsetzen.
 

Was Sie tun können:
 

Lesen Sie mehr zur Dimension Sexuelle Orientierung in unserer Linksammlung.

Nachfolgend finden Sie Aktuelles zur Dimension Sexuelle Orientierung in unseren Diversity-News, Neuigkeiten aus dem Charta-Netzwerk zu dieser Dimension in den Charta-News und Veranstaltungen zum Thema in unserem Veranstaltungskalender:

Diversity News

Boston Consulting Group setzt auf LGBTQ-Quote

Fünf Prozent der Angestellten sollen keine klassische heterosexuelle Orientierung haben

Die Unternehmensberatung möchte stärker auf personelle Vielfalt setzen mit der Quote ein Zeichen ins Unternehmen und nach außen setzen. Der BCG-Personaldirektor und Leiter des LGBTQ+-Netzwerks in Deutschland und Österreich, Felix Baerstecher, sagt: „Wir glauben, dass diverse Teams besser sind. Aber wir sehen auch, dass wir im Unternehmen noch nicht die Gesellschaft in der Form repräsentieren, so wie wir es eigentlich gern machen würden.“ Mehr Informationen

Wie wählt die LGBTIQ-Community?

Weltweit größte LGBTIQ-Wahlstudie unter Beteiligung der Uni Gießen

Aus der Untersuchung geht hervor, dass SPD und CDU sich bei der Bundestagswahl im Hinblick auf die LGBTIQ-Community wohl auf einstellige Ergebnisse einstellen müssen. Die Grünen können demnach mit einer Zustimmung von über 50 Prozent rechnen. Mehr Informationen

Charta-News

Ein Portraitbild von Denise Hottmann.

Denise Hottmann im Interview

Das Regenbogennetzwerk sorgt für Kulturveränderung  

Veranstaltungen

PROUT AT WORK-Konferenz 2021

digital
Motto der Veranstaltung: "Role Models - The Diversity of Inspiration"