Digitalisierung

Alles im Wandel

Mit Robotern im Team arbeiten? Persönliche Entscheidungen einer künstlichen Intelligenz überlassen? Die Digitalisierung stellt unsere Arbeitswelt auf den Kopf. Und sie verändert auch, welche Fähigkeiten Mitarbeitende in ihrem Job einsetzen. Eine Studie des Bundesverbands der Personalmanager zeigt: Sozial kompetent und offen für Veränderungen zu sein, ist heute ebenso wichtig wie IT-Kenntnisse.

Digitale Tools verändern die Arbeitswelt

Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich ebenso auf unsere Arbeitsweise und -strukturen aus. Dank digitaler Tools ist es heutzutage möglich, von überall und zeitunabhängig zu arbeiten. Gerade diese neue Flexibilität bei der Wahl und der Ausübung von Arbeit verändert, wie Menschen arbeiten möchten. Gleichzeitig wünschen sich immer mehr Menschen vor allem einen Job, den sie als sinnvoll empfinden. Unternehmen sind daher mehr denn je gefragt, Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und mit eigenen Wertesystemen für die Mitarbeit zu begeistern. 

Die Digitalisierung für Ihr Unternehmen nutzen

Gleichzeitig fordert die Digitalisierung bisher erfolgreiche Geschäftsmodelle heraus. Im Frühjahr 2019 sagten laut Jahresumfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY zwei Drittel der befragten Mittelständler_innen, dass digitale Technik eine wichtige Rolle für ihr Geschäftsmodell spiele. Drei von vier Unternehmen betrachten die Digitalisierung als gute Gelegenheit. Digitale Produkte entwickeln, neue Geschäftsmodelle finden oder die bestehende Unternehmenskultur auf den Kopf stellen: Hier liegen die größten, bislang noch wenig genutzten Chancen für die eigene Zukunftsfähigkeit.

Mehr Talente durch einen weiteren Blick gewinnen

Technik vergrößert den Talentpool. Wer wegen einer Behinderung als nicht erwerbsfähig galt, kann heute mit Unterstützung von digitalen Assistenzsystemen arbeiten. Menschen mit unterschiedlichen Sprachen können sich mithilfe einer Übersetzungssoftware unterhalten. Konferenzsysteme ermöglichen zu jeder Tageszeit einen weltweiten Austausch – in Echtzeit.

Künstliche Intelligenz kann zudem helfen, Personalentscheidungen möglichst objektiv zu treffen – und so die perfekte Besetzung für eine Stelle zu finden. Voraussetzung ist, dass lernende Algorithmen keine Stereotype oder die unbewusste Voreingenommenheit, in der Fachwelt Unconscious Bias genannt, ihrer Entwickler_innen übernehmen. Diversity Management kann hier vorbeugen und Datenqualität und damit Entscheidungsgrundlagen verbessern.

Warum Organisationen mit Diversity Management erfolgreicher sind

Innovationen machen Organisationen erfolgreich. Und innovative Ideen gedeihen am besten in einem vielfältigen Umfeld. Warum das so ist? Unterschiedliche Perspektiven helfen, das Gewohnte in Frage zu stellen und es zu verbessern. Studien bestätigen, dass Teams innovative Lösungen am besten entwickeln, wenn sie vielfältig zusammengesetzt sind. Wenn verschiedene Persönlichkeiten ihre Fachkompetenzen und Perspektiven einbringen können, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Team mit gut durchdachten Ansätzen glänzt.

Gelangen Sie hier zum Zukunftstrend Gesellschaftlicher Wandel.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK