Online-Aktionen

Mit unseren Online-Aktionsempfehlungen können sie am Diversity-Tag in der Öffentlichkeit zeigen, dass sie auch in diesen Zeiten für Vielfalt stehen. Durch Social-Media-Aktionen, Newsletter-Sonderausgaben und Online-Kampagnen können wir gemeinsam das Thema Vielfalt – aktueller als je zuvor  – in der Arbeitswelt und somit in der Gesellschaft verbreiten. Die Aktionsempfehlungen haben wir unter folgenden Rubriken für Sie gesammelt:

Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit
Wissensaustausch
Mitmachaktionen
Organisationskultur

 Bei allen Aktionen gilt: Denken Sie unbedingt an die mediale Reichweite und nutzen Sie für eine größere Resonanz die Hashtags #FlaggefürVielfalt und #DDT20. So landen Sie mit Ihrem Beitrag auch auf unserer Social Media Wall

Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Nehmen Sie den Diversity-Tag zum Anlass, um Ihre Unternehmenskommunikation diversitätssensibel zu gestalten. Auch mit einer thematischen Sonderausgabe im Newsletter oder bei einem digitalen Tag der offenen Tür können Sie Flagge für Vielfalt zeigen.

Barrierefreie Kommunikation

Zeigen Sie, wie inklusiv Ihre Organisation arbeitet und gestalten Sie ihren Internetauftritt barrierefrei.

DIE IDEE
Das Angebot im Internet orientiert sich am Durchschnittsbürger. Menschen mit Einschränkungen, die beispielsweise schlechter sehen, hören oder sich bewegen können bleiben oft außen vor. Durch eine barrierefreie Kommunikation wird es für sie einfacher im Internet zu navigieren, Informationen zu finden oder zu kommunizieren. Zeigen Sie, dass auch Sie ein Interesse daran haben, alle Menschen gleichermaßen anzusprechen und einzubinden. 

SO GEHT’S
Barrierefreie Kommunikation unterliegt einer Vielzahl an Regeln, deshalb empfehlen wir, eine Agentur zu engagieren, um die Übersetzungen vorzunehmen. Es gibt Vereine und Unternehmen, die sich explizit auf dieses Themengebiet spezialisiert haben. Kommunizieren Sie die Übersetzung an Ihre Belegschaft und binden Sie ihren neuen Ansatz in Ihre Unternehmenskommunikation ein. Veröffentlichen Sie die Neuerungen am Deutschen Diversity-Tag als Best Practice und seien Sie so Vorreiter_innen in inklusiver Kommunikation.

Gendergerechte Sprache

Setzen Sie ein Zeichen für gendergerechte Sprache - auch über den Deutschen Diversity-Tag hinweg.

DIE IDEE
Gendergerechte Sprache ist ein elementarer Schritt in Richtung Geschlechtergleichheit in Ihrem Unternehmen. Ob Sie nun das Gendersternchen (Mitarbeiter*innen), die Gendergap (Mitarbeiter_innen) oder genderneutrale Sprache (Mitarbeitende) wählen, setzen Sie ein Zeichen und denken Sie alle Menschen - auch jene, die sich weder männlich noch weiblich positionieren - in Ihrer Unternehmenskommunikation mit.

SO GEHT’S
Nutzen Sie verschiedene Online-Tools, um beispielsweise Ihre Webseite gendergerecht zu gestalten. So gibt es online fundierte Erklärungen zu gerechter Sprache und Schrift, oder nutzen Sie ein Autokorrektur-Tool, welches Ihnen Vorschläge macht für gendergerechte Schreibweisen. Außerdem gibt es im Internet Wörterbücher, welche es Ihnen erleichtern, die passende Formulierung zu finden. Wählen Sie eine Kommunikationsweise aus und setzen Sie diese in Ihrer Kommunikationsstrategie fest. Geben Sie die Neuerungen an Ihre Mitarbeiter_innen weiter und veröffentlichen Sie sie am Deutschen Diversity-Tag als Best Practice auf Ihren Social Media-Kanälen oder auf Ihrer Webseite. Geben Sie gegebenenfalls ein Webinar für Ihre Belegschaft zu der neuen Kommunikationsweise, damit sie sich nachhaltig in Ihrer Organisation etabliert.

Sie möchten zum Diversity-Tag ein Statement auf Ihren Social-Media-Kanälen posten und suchen für die Gestaltung noch ein passendes Bild oder eine Grafik? Dann basteln Sie sich Ihre Social-Media Kachel doch einfach selbst! Hier gehts zu unserer Guideline Social Media-Post leichtgemacht. 

DIE IDEE:
Damit Ihr Statement oder Ihre Kampagne sofort ins Auge fällt, lohnt es sich über das passende Design nachzudenken. Denn mit einem innovativen Eyecatcher können Sie sofort die Reichweite ihres Beitrags erhöhen. Für die Umsetzung braucht es aber nicht immer eine professionelle Grafikabteilung. Diverse Softwareanbieter, die auch für Laien geeignet sind, ermöglichen die eigenständige grafische Gestaltung.

SO GEHT’S:
Bei der Gestaltung der eigenen Social-Media-Kachel sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die meisten Grafik-Softwares bieten zudem zahlreiche Vorlagen, von denen man sich inspirieren lassen kann. Nicht vergessen: Fügen Sie für eine größere Reichweite bei Ihrem Posting unbedingt die Hashtags #DDT2020 und #FlaggefürVielfalt hinzu.

Sonderausgabe im Newsletter

Verschicken Sie am Deutschen Diversity-Tag eine Sonderausgabe Ihres Online-Newsletters.

DIE IDEE
Nehmen Sie den bundesweiten Aktionstag als thematischen Aufhänger und setzen Sie mit Ihrem Newsletter ein Zeichen für Vielfalt in der Arbeitswelt. Erläutern Sie in einer Sonderausgabe, welche Rolle Vielfalt in Ihrem Unternehmen spielt und welche konkreten Maßnahmen Sie planen oder bereits umgesetzt haben. Veröffentlichen Sie persönliche Erfolgsgeschichten und Statements von Mitarbeitenden, die von diesen Maßnahmen profitieren.

Aktion: Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement

Digitaler Tag der offenen Tür

Ein „Tag der offenen Tür“ bietet Organisationen die Möglichkeit sich gegenüber potenziellen Bewerber_innen zu präsentieren und Ihnen einen Einblick in den Arbeitsalltag und mögliche Karrierechancen zu bieten. Um den Austausch mit einem möglichst vielfältigen Publikum zu gewährleisten, kann die Beratung auch online und in verschiedenen Sprachen stattfinden.

DIE IDEE
Interessierte können sich in einer persönlichen online-Beratung über Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in der Organisation informieren. Mitarbeitende stehen online zur Verfügung und berichten von ihrem Berufsalltag. Sie können erklären, welche Vorteile und Herausforderungen mit der Arbeit verbunden sind und welche Voraussetzungen potenzielle Bewerber_innen mitbringen sollten. Insbesondere geflüchtete Personen können von diesem Angebot profitieren: Die Herausforderung für die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt besteht vor allem darin, dass ihre Abschlüsse oft nicht nachgewiesen werden können oder nicht mit denen in Deutschland vergleichbar sind. Informieren Sie über Praktika- oder Ausbildungsplätze in Ihrer Organisation und über die Möglichkeit von Weiterbildungen oder Umschulungen.

SO GEHT´'S
Besprechen Sie mit Ihren Mitarbeitenden, welche Personen und welche Online-Meeting-Tools für die Beratung in Frage kommen. Werben Sie für Ihren digitalen „Tag der offenen Tür“ auf Ihren Social Media-Kanälen, aber auch über die entsprechenden Plattformen bei der Bundesagentur für Arbeit oder in Einrichtungen für Geflüchtete in Ihrer Umgebung.

Aktionen: akut INTERNATIONAL

Wissensaustausch

Sie wollen in Ihrer Belegschaft für Diversity sensibilisieren? Neben inhaltlichen Webinaren bieten Diversity-Quiz oder Online-Filmdiskussionen die Möglichkeit, das Thema auch online auf kreative Art zu vermitteln.

Webinar

Lassen Sie Ihren Workshop oder Vortrag online stattfinden und verbinden Sie Mitarbeitende an verschiedenen Standorten.

DIE IDEE
Diverse digitale Plattformen ermöglichen die Übertragung von Vorträgen und Workshops im Internet. Organisieren Sie die inhaltliche Auseinandersetzung und den Austausch zum Thema Diversity also doch einfach als Webinar. So können sogar Kolleg_innen an unterschiedlichen Standorten gleichzeitig teilnehmen und sich untereinander kennenlernen.

SO GEHT’S
Zur Guideline für Webinare.
Webinare sind weit mehr als nur eine Online-Powerpoint-Präsentation. Um Personen auf diesem Wege nicht nur zu erreichen, sondern auch zum Austausch anzuregen, bedarf es einer sorgfältigen Vorbereitung sowie einer professionellen Durchführung. Sowohl offline als online gilt: In der Kürze liegt die Würze. Der reine Präsentationsteil sollte mit abwechslungsreichen Folien gestaltet sein und nicht länger als 30 Minuten dauern, da sonst die Konzentration der Teilnehmenden abnimmt. Anschließend sollte es Zeit für Fragen und Austausch geben.

Aktionen: Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken

Podcast

Gestalten Sie Ihren Wissensaustausch kreativ und nehmen Sie einen Vortrag oder eine Diskussionsrunde als Podcast für Ihre Community auf!

DIE IDEE
Ein Podcast hat viele Vorteile: Er ist nicht nur zeit- und ortsunabhängig abspielbar, sondern erreicht auch viele Personen gleichzeitig. Außerdem können Themen über mehrere Folgen behandelt und vertieft werden. So können Sie nachhaltig für Vielfalt in der Arbeitswelt sensibilisieren.

SO GEHT’S
Zur Guideline Podcast 
Entscheiden Sie sich für ein Diversity-Thema, das Sie im Podcast behandeln möchten und entwickeln Sie dafür einen konzeptionellen Leitfaden. Überlegen Sie: Wie lässt sich die Vermittlung möglichst kreativ und abwechslungsreich gestalten? Eine Podcast-Folge kann sowohl aus einem Expert_innen-Vortrag, einem Interview oder einer Diskussionsrunde bestehen. In jedem Fall ist es von Vorteil, wenn es eine moderierende Person gibt, die den Überblick behält und die Zuhörer_innen durch die Folge führt. Für die Audio-Aufnahme reicht ein einfaches Aufnahmegerät mit gutem Mikrofon, wie es heute schon in den meisten Handys installiert ist. Achten Sie dabei auf eine möglichst ruhige Räumlichkeit mit wenig Hintergrundgeräuschen. Wenn die Aufnahme im Nachhinein angepasst werden soll, sind Vorkenntnisse im Bereich Schnitt von Vorteil. Die Podcast-Folge können Sie sowohl auf Ihrer eigenen Website hochladen oder bei einem der zahlreichen kostenlosen oder kostenpflichtigen Anbieter im Internet hosten.

Diversity-Quiz

Sie haben Diversity Management bereits etabliert - und möchten Ihre Belegschaft dazu sensibilisieren?

DIE IDEE
Erstellen Sie ein onlinebasiertes Vielfalts-Quiz. Entsprechende Inspiration zu möglichen Fragen und Antworten erhalten Sie zum Beispiel in unserem Diversity-Bingo oder dem Diversity: Online-Wissensspiel.
 

SO GEHT’S
Suchen Sie sich ein passendes Online-Tool für die Erstellung und individualisieren Sie das Spiel nach Ihren Wünschen. Im Rahmen des Spiels soll auch der Wissenstransfer nicht zu kurz kommen, die meisten Tools bieten die Möglichkeit, informative Wissenskarten ins Spiel einzubauen, um den Spieler_innen interessante Informationen zu Diversity-Themen näher zu bringen. Im Internet finden sie kostenlose Anbieter_innen, die webbasiertes Spielen ohne Nutzerregistrierung zulassen.

Online-Filmdiskussion

Filme bieten einen guten Einstieg, um über Diversity zu sprechen und sich auszutauschen. Dies geht auch online!

DIE IDEE
Alle Mitarbeitenden sehen sich online den gleichen Film an. Ob Dokumentation, Drama oder Komödie - von Blockbuster bis hin zu Independent-Produktionen gibt es mittlerweile viele Online-Plattformen, die Filme zu Diversity-Themen anbieten. Nachdem alle Personen den Film geguckt haben, sollte es Raum für gemeinsamen Austausch geben. Sprechen Sie mit Ihren Kolleg_innen darüber, was Sie berührt oder nachdenklich gestimmt hat, welche Rolle das entsprechende Thema in Ihrem Alltag spielt und welche Verbindungen Sie zu Ihrem Berufsleben ziehen können. Teilen Sie Ihre Gedanken und Ergebnisse auf Ihren Social-Media Kanälen mit anderen!

SO GEHT'´S
Vereinbaren Sie mit Ihren Mitarbeitenden, welche Diversity-Dimension Sie besprechen möchten und welcher Film sich dafür eignet. Anschließend geht es darum herauszufinden, welche (kostenpflichtigen) Streaming-Plattformen den Film anbieten und sicherzustellen, dass alle Mitarbeitenden Zugang dazu haben. Für die anschließende Online-Diskussion empfiehlt es sich Fragen vorzubereiten. Teilen Sie Ihre Gedanken intern per Video-Call mit Ihren Kolleg_innen oder veröffentlichen Sie die Reflexionen als kurze schriftliche Statements auf Ihren Social Media-Kanälen.

Mitmachaktionen

Diversity lebt, wenn alle mitmachen! Entwickeln Sie mit Ihren Kolleg_innen eine Aktion, die die Vielfalt der Belegschaft widerspiegelt und ein starkes Zeichen setzt.

Foto-Aktion

Kreieren Sie zusammen mit Ihren Beschäftigten eine kurze und prägnante Diversity-Botschaft und teilen Sie diese als Foto auf Ihren Social-Media-Kanälen!

DIE IDEE
Wie wäre es zum Beispiel mit der Botschaft „Vielfalt verbindet“? Drucken Sie diese Botschaft in einzelnen Buchstaben aus. Anschließend halten Sie die Botschaft mit Ihrem Team auf einem Foto fest oder erstellen eine Collage aus einzelnen Fotos. Nutzen Sie das Foto und die Botschaft zusätzlich zur internen Berichterstattung auf Ihrer Internetseite oder spielen Sie es auf Ihren Social-Media-Kanälen.

SO GEHT’S
Die Umsetzung ist einfach: Sie benötigen lediglich eine Kamera und eventuell ein einfaches Programm zur Bildbearbeitung, mit dem heute auch schon viele Handys ausgestattet sind. Gleichzeitig sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Sie können die Botschaft ausdrucken, malen oder selbst mit Ihren Körpern oder Materialien aus ihrem Berufsalltag nachstellen. Verwenden Sie möglichst vielfältige und bunte Kleidung und zeigen Sie, dass Diversity verbindet und Spaß bringt.

Aktion: Koordinierungsstelle IQ Netzwerk Brandenburg

Video-Botschaft

Drehen Sie kurze Video-Botschaften zum Deutschen Diversity-Tag!

DIE IDEE
Zeigen Sie, welche Rolle Vielfalt in Ihrer Organisation spielt. Fragen Sie in ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution nach, wo Vielfalt für Ihre Mitarbeitenden, Kundin_innen, Lieferant_innen deutlich wird oder wie Diversity Entscheidungen beeinflusst. Lassen Sie diese Personen als Diversity-Botschafter_innen in einem kurzen Video zu Wort kommen.

SO GEHT’S
Zur Guideline für Video-Botschaften
Nicht jede Organisation hat eine Marketing-Abteilung, die Videos drehen kann. Aber auch nichtprofessionelle Aufnahmen haben ihren Charme und können große Wirkung erzielen. Zur Erstellung reicht meist schon eine gute Handykamera und ein einfaches, kostenloses Online-Schnittprogramm. Ihre Website, Ihr YouTube-Kanal, Instagram, Facebook oder LinkedIn sind gute Orte, um das Video zu veröffentlichen und ein starkes Zeichen zu setzen.

Aktionen: Deutschen Telekom, Steinigke Showtechnic, BBIZ – Berliner Bildungs- und Integrationszentrum GmbH

Vielfaltsgeschichten

Zeigen Sie mit persönlichen Vielfaltsgeschichten Ihrer Mitarbeiter_innen, wie vielfältig Sie aufgestellt sind!

DIE IDEE
Alle Beschäftigten überlegen sich, was Vielfalt im Arbeitsalltag für sie bedeutet und veranschaulichen dies anhand von kurzen Texten, persönlichen Statements und Fotos.

SO GEHT’S
Überlegen Sie sich im Team gemeinsam eine Frage, die sie alle beantworten können, z.B. “Vielfalt bedeutet für mich…“ oder „Vielfalt ist wichtig, weil…“. Schreiben Sie Ihre Texte und persönlichen Statements auf Plakate und halten Sie diese auf Fotos fest. Jede_r kann etwas hochladen oder einschicken und am Aktionstag wird eine Art Collage im Intranet und/oder auf Ihren Social Media-Kanälen veröffentlicht.

Aktion: Capgemini Deutschland

Diversity-Weltkarte

Machen Sie die vielfältigen Herkunftsländer Ihrer Mitarbeitenden auf einer digitalen Weltkarte sichtbar.

DIE IDEE
Ihre Institution ist ein Spiegel unserer vielfältigen Gesellschaft – setzen Sie ein Zeichen für eine weltoffene Unternehmenskultur und veranschaulichen Sie die große kulturelle Vielfalt Ihrer Mitarbeitenden. Auf einer digitalen Weltkarte können Kolleg_innen ihre jeweiligen Herkunftsländer mit einem Pin markieren. Veröffentlichen Sie diese Karte sowohl auf Social Media als auch auf Ihrer Webseite und zeigen Sie, dass die vielfältigen Kulturkenntnisse einer Belegschaft in der globalisierten Wirtschaft ein Erfolgsfaktor sind.

SO GEHT’S
Im Internet gibt es verschiedene Anbieter von interaktiven Weltkarten, die je nach Features kostenfrei oder kostenpflichtig genutzt werden können. Die Zuordnung der Mitarbeitenden nach Herkunftsland kann beispielsweise auch mit Statements der jeweiligen Personen verknüpft werden.
Eine weitere Idee: In Verbindung mit der Weltkarte präsentieren Kolleg_innen regionaltypische Sprichwörter aus ihren Herkunftsländern und in ihren Muttersprachen. Gemeinsam kann der Sinngehalt dann auf Deutsch erarbeitet und nach ähnlichen oder konträren Sprichwörtern aus Deutschland gesucht werden.

Aktionen: ERGO-Group AG, IB Baden

Digitales Kochbuch

Vielfalt geht durch den Magen! Entwickeln Sie ein gemeinsames Kochbuch, in dem Beschäftigte leckere Rezepte aus ihren Herkunftsländern teilen.

DIE IDEE
Sammeln Sie leckere und erprobte Rezepte Ihrer Mitarbeitenden. Von polnischen Piroggen zu türkischen Köfte kann alles dabei sein. Dadurch lernen sie unterschiedliche Kulturen und ihre Essenstraditionen kennen und zeigen auf, wie divers Ihre Belegschaft ist. Mit einer persönlichen Geschichte können die Mitarbeitenden erzählen, warum sie das Gericht besonders mögen oder zu welchem Anlass es gegessen wird. Ihr Team kann diese Rezepte nachkochen und vielleicht sogar Fotos mit einer persönlichen Geschichte posten. Das Kochbuch können Sie zudem auf Ihrer Website veröffentlichen.

SO GEHT’S
Für die Erstellung des Kochbuchs eignet sich Microsoft Word. Abgespeichert als PDF-Datei kann das fertige Kochbuch an die Mitarbeitenden geschickt oder veröffentlicht werden. Es empfiehlt sich, für das Dokument pro Rezept zwei Seiten zu nutzen, um ein reelles Kochbuch nachzuahmen. Auf der ersten Seite führen Sie die benötigten Zutaten und Utensilien auf. Hier lässt sich zusätzlich ein Infokasten in Form eines Textfeldes mit der persönlichen Geschichte oder Infos über das Gericht einfügen. Auf der zweiten Seite beschreiben Sie die Zubereitung und teilen ein Bild des fertigen Gerichts. Vergessen Sie nicht anzugeben, von wem das Rezept stammt!

Organisationskultur

Wie steht es eigentlich um das Thema Diversity in Ihrer Organisation? Wenn Sie sich diese Frage stellen, kann eine Umfrage in der Belegschaft erste Antworten liefern und neue Anstöße für Ihr Diversity Management geben.

Beschäftigten-Umfrage zu Diversity

Durch eine anonyme Online-Umfrage zu Diversity soll für das Thema sensibilisiert und auf mögliche Verbesserungsmöglichkeiten in der Organisation hingewiesen werden.

DIE IDEE
Eine Beschäftigtenbefragung, an der alle Mitarbeitenden anonym und freiwillig teilnehmen können, bietet die Möglichkeit, auf die Bedeutung von Diversity im Unternehmen hinzuweisen und mögliche Schwachstellen aufzudecken. So können Veränderungen im Diversity Management angestoßen und die Gleichberechtigung und Wertschätzung aller Mitarbeitenden gewährleistet werden.

SO GEHT´'S
Erstellen Sie eine digitale Umfrage für Ihre Kolleg_innen und teilen Sie diese über Ihre entsprechenden internen Kanäle. Verschiedene Online-Tools können dabei helfen, die Befragung durchzuführen und anschließend auszuwerten. Als Fragen können Sie alle Themen aufgreifen, die mit den Diversity-Dimensionen zusammenhängen:  Die Vereinbarkeit von Beruf & Familie, die Zugangsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung, die Gleichbehandlung von LGBT*IQ+, …
Machen Sie die Ergebnisse transparent und kommunizieren Sie mögliche Verbesserungsmaßnahmen.

Aktionen: AOK Rheinland-Pfalz, Cassini AG

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK