Diversity News

Personalberatung steigert Frauenanteil

Branchenstudie „Personalberatung in Deutschland 2019“

Laut Bericht des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater (BDU) ist der Anteil an Kandidatinnen, die von den Unternehmen über Personalberater eingestellt wurden, leicht von 26 auf 27,5 Prozent gestiegen. Bei Kandidatinnen und Kandidaten mit Migrationshintergrund ermittelt die Studie eine Steigerung von 9,0 auf 9,5 Prozent.

Mehr Informationen

Generation Z im Studium

Suche nach Sicherheit

Die Generation Z bestätigt nicht nur Klischees: Viele wollen im Job organisieren und suchen mehr Sicherheit im Berufsleben. Doch darauf sind die Unis nicht vorbereitet.

In den vergangenen fünf Jahren haben 500.000 Studieninteressierte an dem Studium-Interessenstest (SIT) von ZEIT ONLINE teilgenommen, jetzt hat die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) eine repräsentative Stichprobe von 20.000 Profilen ausgewertet.

Mehr Informationen

Vielfalt im Alltag pflegen

DDT: Was Kindersitze und Blind Dates mit Diversity zu tun haben

Wie lässt sich eine offene Kultur im Arbeitsalltag aktiv und mit geringem Aufwand fördern? Inspiration gibt ein Bericht der PageGroup Deutschland. Beispiele aus der Praxis zeigen, wie schon mit kleinen Gesten Großes bewirkt werden kann.

Mehr Informationen

Neuer Gesetzentwurf gegen Diskriminierung

Grüne, Linke und FDP wollen Ungleichbehandlung aufgrund "sexueller Identität" verbieten

Die Oppositionsparteien planen einen Gesetzentwurf einzubringen, der eine Erweiterung von Artikel 3 der Verfassung vorsieht. Bisher ist dort ein Verbot von Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Abstammung, Rasse, Sprache, Herkunft, Glauben sowie der religiösen oder politischen Anschauung geregelt.

Mehr Informationen

Akzeptanz für das dritte Geschlecht

Wie Unternehmen eine Kultur der Integration herstellen können

Nach der gesetzlichen Anerkennung des dritten Geschlechts besteht die Herausforderung nicht allein in der praktischen Umsetzung – etwa im Hinblick auf Sprache, Kleidung und Toiletten. Entscheidend ist darüber hinaus, seine Akzeptanz in den Werten und Prozessen einer Organisation zu etablieren.

Mehr Informationen

Was zeichnet die Generation Z aus?

Podcast-Interview mit Christian Scholz, emeritierter Professor für Personalmanagement

Die Generation der zwischen 1995 und 2010 Geborenen drängt allmählich auf den Arbeitsmarkt. Kehrt diese zurück zu traditionellen Lebensmodellen mit strikter Trennung zwischen Privatleben und Beruf sowie geregelten Arbeitszeiten?

Mehr Informationen

Wissensportal für LGBTI-Personen

Bundesregierung klärt auf

Die Familienministerin stellt das „Regenbogenportal“ zu geschlechtlicher Vielfalt vor – und überrascht mit einer Reform des Transsexuellengesetzes.

Der Onlinedienst soll zudem die Akzeptanz menschlicher Vielfalt fördern und ein „Wissensnetz zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt“ werden.

Mehr Informationen

Mit Mut zum Traumfach

Frauen berichten über ihr Informtaik-Studium

Das Informatik-Studium ist klar männlich dominiert. Um das Ungleichgewicht auszugleichen, bieten einzelne Hochschulen entsprechende Bachelor-Studiengänge nur für Frauen an. Absolventinnen berichten über ihre Erfahrungen und unbegründeten Vorbehalte: "Ich dachte, das studieren nur krasse Nerds und Mathematiker, da kann ich nicht mithalten."

Mehr Informationen

Ausnahmen zur Gewohnheit machen

Vorbewusste Akzeptanz ersetzt unbewusste Vorurteile

Eine aktuelle Harvard-Studie zeigt, dass bestimmte implizite Vorurteile (Unconscious bias) in der amerikanischen Bevölkerung spürbar zurückgegangen sind – unter anderem gegenüber Menschen mit nicht-heterosexueller Orientierung. Ein Experte erklärt, weshalb die Einführung einer Quote dazu beitragen könnte, dass Frauen häufiger Führungsrollen zugetraut werden.

Mehr Informationen

diverse Icons zum Thema Behinderung

Schwieriger Übergang

Wie Menschen mit Handicap besser in den allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln könnten

Unternehmen werden finanziell unterstützt, wenn sie Menschen mit Handicap beschäftigen. Vorrausetzung ist, dass diese eine Ausbildung in einer Werkstatt absolviert haben. Doch der Wechsel von dort in den allgemeinen Arbeitsmarkt ist mit Hindernissen verbunden.

Mehr Informationen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK