Archiv

Icons für männlich und weiblich

Anwältin im Berufsleben

Erfahrungen einer Juristin türkischer Abstammung in einer Männerdomäne

Eine anonyme Juristin berichtet von ihrem Berufserfahrungen als Frau und gleichzeitig Person mit Migrationshintergrund in der Männerdomäne. Trotz der Hindernisse, die sie aufgrund Geschlecht und Abstammung erfahren musste, kämpfte sie weiter, um den Beruf als Anwältin weiterhin mit Leidenschaft ausüben zu können.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zu Diversity

Zum Diversity-Tag

Ist Deutschland in Sachen Diversity noch Entwicklungsland?

Das HR-Magazin Haufe berichtet vom Deutschen Diversity-Tag und stellt die Frage, an welcher Stelle der Wirtschaftsstandort Deutschland heute im internationalen Vergleich steht.

Weitere Informationen

Verschiedene Icons für das Thema Alter

Arbeitskraft fördern und erhalten

Broschüre „Ältere Beschäftigte im Unternehmen“

Die Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ unterstützt Unternehmen beim Erhalt und der Förderung der Arbeitsfähigkeit. Vorgestellt werden in der Broschüre wissenschaftliche Erkenntnisse zum Themenfeld psychische und physische Leistungs- und Kompetenzentwicklung älterer Beschäftigter. Ebenso zeigt sie auf, welche Altersbilder sowohl bei Beschäftigten als auch bei Führungskräften in Unternehmen vorhanden sein können und welche Möglichkeiten es gibt, diese – falls nötig – positiv zu beeinflussen.

Weitere Informationen

Verschiedene Icons zum Thema Diversity

Akzeptanz & Integration vorantreiben

Workbook des Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft

Das RKW-Workbook bietet Unternehmen Tipps und Unterstützung bei der Integration von zugewanderten Kolleginnen und Kollegen. Außerdem liefert es Ratschläge, wie sich in Betrieben ein Klima der Offenheit und Akzeptanz gegenüber schaffen lässt und wie man am besten auf ausgrenzende Kommentare reagiert.

Weitere Informationen

Verschiedene Icons zum Thema Diversity

Wie vielfältig ist die Zukunft?

Deutsche Welle analysiert Chancen und Nutzen von Diversity

Diversität gilt nicht nur bei den Pionieren der kalifornischen Tech-Branche als Zukunftsmodell. Ein Beitrag betrachtet die einzelnen Dimensionen der Vielfalt und zeigt unter anderem auf, welche Rolle Menschen mit Behinderung in der IT-Industrie spielen, welche Chancen Migrantinnen und Migranten haben und was der konkrete Nutzen von Diversity ist.

Weitere Informationen

Verschiedene Icons zum Thema Diversity

Der erste Eindruckt trügt

Die Wirtschaftswoche diskutiert die Zukunft von Bewerbungsgesprächen

Kritik wird unter anderem daran geäußert, dass Personalverantwortliche innerhalb von wenigen Minuten aus Mimik, Gestik und gesprochenen Sätzen entscheiden, ob das Gegenüber auf die Stelle passt. Dabei kommt es leicht zu Wahrnehmungsfehlern, bei denen einzelne Eigenschaften einer Person so dominieren, dass sie einen überstrahlenden Gesamteindruck erzeugen und Vorurteile provozieren.

Weitere Informationen

Icon für das Thema Geschlecht

Die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen

Working Paper der IQ Fachstelle Einwanderung

Trotz hoher Erwerbsorientierung sind geflüchtete Frauen nur schlecht in den Arbeitsmarkt integriert. Sie sind dabei mit zusätzlichen, geschlechtsspezifischen Herausforderungen konfrontiert. Es sind insbesondere vier Herausforderungen, mit denen sich eine Politik der (Arbeitsmarkt-) Integration, speziell von geflüchteten Frauen, auseinandersetzen muss: Geflüchtete Frauen leben oftmals in tradierten Rollenverständnissen. Ihre Erwerbsbeteiligung liegt deutlich unter der der Männer. Eine spezifische Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen erfolgt kaum. Zudem sind sie bislang in den meisten Programmen unterrepräsentiert.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Behinderung

Technik gleicht Handicap aus

Erster Mensch-Roboter-Arbeitsplatz

Menschen mit Behinderungen nehmen auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor oft nur eine Nebenrolle ein. Nun wird in einem spannenden Projekt getestet, wie Menschen mit Handicap und Roboter als Team zusammenarbeiten können.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Diversity

Wunsch nach zeitlicher Flexibilität

Freie Koordination von beruflicher und privater Zeit

Laut einer Befragung wünscht sich ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von bundesweit 7000 Unternehmen, dass die Arbeitszeit stärker an persönliche Bedürfnisse und individuelle Alltagsanforderungen angepasst wird. Es müsse möglich sein, kurzfristig am Tag für ein paar Stunden den Arbeitsplatz verlassen zu können, um zum Beispiel Kinder von der Kita abzuholen oder Angehörige zum Arzt zu bringen.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Diversity

Nachholbedarf: Diversity

Gesellschaftliche Vielfalt spiegelt sich noch nicht in Arbeitswelt wider

Laut einer aktuellen Umfrage stehen viele Befragte dem Diversity-Gedanken kritisch gegenüber. Ein anderer kritischer Punkt ist, dass entsprechende Maßnahmen vielen wenig transparent erscheinen oder gar nicht wahrgenommen werden.

Weitere Informationen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK