Wenig Frauen in Rundfunk-Spitzenpositionen

Anteil weiblicher Führungskräfte in öffentlich-rechtlichen Sendern liegt unter 40 Prozent

Laut der „Studie zur Geschlechterverteilung in journalistischen Führungspositionen“ des Vereins ProQuote sind Frauen vor allem in den Senderspitzen stark unterrepräsentiert, obwohl der Rund­funkjournalismus mehrheitlich weiblich ist. Ein weiterer Teil der Studie zur Verteilung der Frauen in Spitzenpositionen mit Fokus auf Print- und Onlinemedien soll im nächsten Jahr folgen. Gefördert wird die Untersuchung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mehr Informationen

Weitere News

Studie der Charta der Vielfalt und der TUM: Kaleidoscope

Innovative Impulse für eine moderne Arbeitswelt  

Diversity on Air in Berlin und Brandenburg

Der rbb wird 3000. Unterzeichner  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK