Vor allem Führungskräfte können mobiles Arbeiten aufwerten

Das Homeoffice kann helfen, Familie und Beruf besser zu vereinbaren

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass mobiles Arbeiten grundsätzlich positiv angenommen wird. Voraussetzung dafür ist, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie vor allem auch Führungskräfte für familienfreundliche Arbeitsbedingungen sorgen. Das nimmt Beschäftigten die Angst, durch mobiles Arbeiten Nachteile zu erleiden – zum Beispiel auch außerhalb der Arbeitszeiten beruflich erreichbar sein zu müssen.

Mehr Informationen

Weitere News

Einsatz für mehr Vielfalt

Hertie-Stiftung zeichnet Engagement für eine pluralistische Gesellschaft aus  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK