Ergebnisse der Unterzeichner_innen-Umfrage

In unserer Umfrage an alle Unterzeichner_innen wollten wir wissen, wie der Charta der Vielfalt e. V. die Unterzeichner_innen im Einsatz für Diversity am Arbeitsplatz noch besser unterstützen kann. An der repräsentativen Befragung nahmen 621 Organisationen teil.

Die wichtigsten Ergebnisse hier im Überblick:

Der Newsletter ist für das Netzwerk Informationskanal Nummer eins. 90 Prozent der Befragten gaben an, den Newsletter zu nutzen. Das soll auch in Zukunft so bleiben: Rund drei Viertel der Teilnehmenden möchten auch weiterhin durch bewährte Formate wie Newsletter und Informationsmaterialien unterstützt werden. Zugleich zeigen sich die Unterzeichner_innen offen für neue Formate – dazu zählen beispielsweise Netzwerktreffen und Informationsveranstaltungen.

Der Einführung von Sozialer Herkunft als neue, siebte Vielfalts-Dimension steht das Netzwerk sehr positiv gegenüber: 70 Prozent der Teilnehmenden stimmen mit ja! Diese deutliche Botschaft nehmen wir uns zu Herzen. Mit unserem Expert-Lab konnten wir auf der DIVERSITY 2019 erste wichtige Impulse für das Thema Soziale Herkunft in der Arbeitswelt setzen.

Trotz des regen Interesses an neuen Inhalten besteht im Netzwerk weiterhin zu allen etablierten Diversity-Dimensionen der Wunsch nach Unterstützung und Informationen durch den Charta der Vielfalt e.V. Neben den Dimensionen fragten wir auch nach relevanten Themen: Ganz oben auf der Liste der Unterzeichner_innen stehen der ganzheitliche Diversityansatz und diversitysensible Sprache.

Die Umfrageergebnisse sind richtungsweisend für die künftige Arbeit der Charta. Vielen Dank allen Teilnehmenden für die rege Unterstützung!

Die detaillierten Ergebnisse finden im Factsheet.

Weitere News

Einsatz für mehr Vielfalt

Hertie-Stiftung zeichnet Engagement für eine pluralistische Gesellschaft aus  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK