Foto: Charta der Vielfalt e.V.
© Foto: Charta der Vielfalt e.V.

Die Charta zu Gast bei der Para Leichtathlethik-EM 2018

Das Charta Team durfte einen Nachmittag lang der Medaillenvergabe sowie den Wettkämpfen der Para Leichtathletik-EM in Berlin beiwohnen und bekam einen Eindruck in bemerkenswerte Wettkämpfe.

Auf Einladung von BP Deutschland durfte Geschäftsführerin Aletta Gräfin von Hardenberg die Medaillen für die Gewinner in den Kategorien Speerwurf und Diskus mit Beeinträchtigungen der Beinextremitäten sowie für die Gewinner im Weitsprung vergeben.

Im Anschluss konnte das Charta-Team mit einem Kreis von Gästen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die weiteren Wettkämpfe des Tages miterleben. Neben dem Finale im Speerwurf der sehbehinderten Männer sowie im Hochsprung der Männer mit Beeinträchtigungen in den Extremitäten konnten wir so bei den finalen Läufen im Rennrollstuhlrennen über 400 Meter der Männer sowie den Endrunden der sehbehinderten bzw. blinden Läufer_innen, die mit Begleitung liefen, mitfiebern.

Jede sportliche Leistung in jeder Disziplin, die wir an diesem Nachmittag auf so hohem Niveau sehen durften, war beeindruckend.

Mehr Informationen zur EM, den Wettkämpfen und den Klassifizierungen

Weitere News

Otto neues Mitglied

Der Charta der Vielfalt e.V. begrüßt seit 01.04.2019 ein weiteres Mitglied, das sich für Vielfalt in der Arbeitswelt einsetzt  

„Das Kapital der heutigen Wirtschaft“

Aletta Gräfin von Hardenberg im Interview mit deutschland.de - jetzt zum Nachlesen in 7 Sprachen.  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK