Charta der Vielfalt gewinnt vierten Partner in der ersten Fußballbundesliga.

Eintracht Frankfurt zeigt klare Kante – für Vielfalt und gegen Ausgrenzung.

Berlin/Frankfurt, 10. Dezember 2019Fußballbundesligist Eintracht Frankfurt unterzeichnet die Charta der Vielfalt und setzt damit ein starkes Zeichen für Diversity auch neben dem Platz. In der Mainmetropole ist klar: Hier hat Ausgrenzung keine Chance! Auch nicht in der Arbeitswelt. Damit passt Eintracht Frankfurt perfekt zur Charta der Vielfalt und ihren Werten.

Wir stehen für Toleranz und Vielfalt. Wer Intoleranz und Hass predigt, hat bei der Eintracht nichts verloren.“, fasst Vereinspräsident Peter Fischer die Haltung des Bundesligisten zusammen. „Als Team können wir nur dann erfolgreich sein, wenn jede und jeder Einzelne anerkannt, wertgeschätzt und einbezogen wird. Das gilt nicht nur auf dem Platz, sondern auch für unsere Mitarbeitenden. Die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt ist für uns deshalb ein klares Bekenntnis zu unserer tiefen Überzeugung: Für Vielfalt und gegen Ausgrenzung. Und das überall!“

Vielfalt kann entscheidend sein für den Erfolg einer Organisation. Sie eröffnet neue Perspektiven und bildet den Boden für Innovation. Dafür muss sie jedoch aktiv gefördert werden. Dies gelingt nur in einem vorurteilsfreien Arbeitsumfeld, in dem alle Mitarbeitenden ihre individuellen Fähigkeiten, beruflichen Erfahrungen und Potentiale voll einbringen und entfalten können. Für die Schaffung eines solchen Arbeitsumfeldes setzt sich die Charta der Vielfalt ein. 

„Wir freuen uns, dass wir mit Eintracht Frankfurt den vierten Fußballbundesligisten konnten.“ unterstreicht Aletta Gräfin von Hardenberg, Geschäftsführerin des Charta der Vielfalt e.V., die Unterzeichnung durch die Eintracht. „Vielfalt und Toleranz sind nicht nur auf dem Spielfeld enorm wichtig für ein erfolgreiches Zusammenspiel, sondern auch am Arbeitsplatz.“

Und dieser ist heute vielfältiger denn je: Aktuell arbeiten hierzulande fünf Generationen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und eigenen Werten und Vorstellungen. Diese Vielfalt zusammenzubringen, ist eine lohnenswerte Herausforderung, der sich in Deutschland schon über 3.400 Organisationen durch die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt angenommen haben. Jetzt zeigt auch Eintracht Frankfurt als neuer starker Partner Flagge für Vielfalt. 




 

Weitere News

Einsatz für mehr Vielfalt

Hertie-Stiftung zeichnet Engagement für eine pluralistische Gesellschaft aus  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK