Bundesweite Wertschätzung für Charta der Vielfalt als „Ausgewählter Ort 2012“

Polizei Berlin und GE Germany haben am 10. September 2012 die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Die Auszeichnung der „Charta der Vielfalt“ am 10. September 2012 als „Ausgewählter Ort 2012“ von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank zeigt, dass das gesamtgesellschaftliche Interesse am Thema Vielfalt weiterhin groß ist. Im Rahmen der Veranstaltung übergab Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Urkunde der Charta der Vielfalt an die Polizei Berlin und GE Germany.

Die „Charta der Vielfalt” ist eine Unternehmensinitiative, die von vier Konzernen zusammen mit Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen 2006 ins Leben gerufen wurde. 1.300 Unternehmen und Institutionen mit über sechs Millionen Beschäftigten haben die „Charta der Vielfalt“ bereits unterzeichnet. Der 2010 gegründete gleichnamige Verein zur Fortführung der Initiative wird von 18 Konzernen und der Staatsministerin getragen.


Der Verein „Charta der Vielfalt e.V.“ erhielt am 10. September 2012 für seine gleichnamige Initiative die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Im Rahmen der Veranstaltung überreichte Staatsministerin Böhmer unter anderem Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers von der Polizei Berlin und Erwin Lebon, Director Human Resources bei GE Germany, als neuen Unterzeichnern die Urkunde der Charta der Vielfalt. Als neue Unterzeichner wurden ebenfalls White Case und success across begrüßt. „Die Ziele der Charta der Vielfalt entsprechen den Grundsätzen, die GE weltweit und wir verstärkt in Deutschland vorantreiben. ‚Vielfalt leben‘ ist deshalb auch der Leitspruch, den wir bei GE Germany gewählt haben“, berichtet Sirje Deringer, Diversity Leader bei GE in Deutschland. Das klare Bekenntnis des Unternehmens zu Diversity und Vielfalt drückt die Rolle des Diversity Leader aus, die es in dieser Form seit Oktober 2011 in Deutschland gibt.


Staatsministerin Böhmer: „Vier neue Charta-Unterzeichner, zwei Jahre Verein ‚Charta der Vielfalt‘ und die Würdigung der Charta-Initiative als einer von ‚365 Orten im Land der Ideen‘ belegen: Vielfalt ist zunehmend ein wichtiger Standortfaktor. Dem Verein gratuliere ich herzlich zu der Auszeichnung – und den neuen Charta-Unterzeichnern zu ihrer Entscheidung, auf Vielfalt als große Zukunftschance zu setzen. Die Erfolgsgeschichte der Charta steht auch für den Wandel im Umgang mit Migranten: Menschen aus Zuwandererfamilien werden in Wirtschaft und Gesellschaft mehr und mehr als Bereicherung angesehen! Mit ihren Sprachkenntnissen und oft eigenen kulturellen Erfahrungen sind sie für Unternehmen ein handfester Gewinn. Dass sich die Berliner Polizei der Charta angeschlossen hat, zeigt deutlich: Auch der öffentliche Dienst erkennt immer mehr die Chancen der Vielfalt.“

Mit der Vielfalt der Arbeitgeber wächst die Vielfalt der thematischen Fragestellungen und das erfordert eine ständige Weiterentwicklung der Strategie Diversity Management. Als Agendasetter für Diversity Management in Deutschland nimmt die Charta der Vielfalt diese Einflüsse auf und platziert das Thema in der Öffentlichkeit.

Weitere News

Artikel über Diversity und Diversity Management

Mit einem Interview unserer Geschäftsführerin Aletta Gräfin von Hardenberg  

Mehr als Quote: Vielfalt ist auch Männersache!

International Men´ s Day: Gerade auch Männer müssen Wandel zum gleichberechtigten und vorurteilsfreien Arbeitsumfeld vorleben.  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK