Ambivalentes Verhältnis zur Zuwanderung

Aktuelle Umfrage der Bertelsmann-Stiftung

Mehr als die Hälfte der Deutschen sagt laut einer aktuellen Umfrage der Bertelsmann-Stiftung, dass es zu viel Zuwanderung gebe. Etliche der Befragten sehen aber auch Chancen. So sagen 64 Prozent, Zuwanderung sei ein Mittel gegen die Überalterung der Gesellschaft. Zudem meinen 41 Prozent der Befragten, Einwanderung sei nötig, um den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Mehr Informationen

Weitere News

Einsatz für mehr Vielfalt

Hertie-Stiftung zeichnet Engagement für eine pluralistische Gesellschaft aus  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK