Herkunft macht Karriere

Digital

Virtuelle Tagung rund um das Thema "Erste Generation an der Hochschule". (Tag 2)

Herkunft zählt – auch an der Hochschule. Wenn von 100 Kindern aus Akademiker:innenfamilien 74 ein Studium beginnen, sind es bei Kindern, deren Eltern keine Hochschule besucht haben, nur 21.

„Es sollen doch nicht alle studieren“ heißt es dann oft und das stimmt!

Doch: jede Person soll auswählen können, welchen Weg sie im Leben beschreiten möchte. Es geht um Bildungsgerechtigkeit – ein Thema, das jetzt wieder in aller Munde ist. Denn in Deutschland bestimmt die soziale Herkunft den Bildungsweg entscheidend. 

Soziale Herkunft ist kein Makel. Aufsteiger_innen haben durch ihren Weg besondere Fähigkeiten, die in den Blick genommen werdeb. Was bedeutet das für Unternehmen, die auf gemischte Teams setzen? Wie hängen soziale Herkunft und das Gründen eines Unternehmens zusammen? 

Über zwei Tage hinweg, werden die Auswirkungen der sozialen Herkunft auf alle Karrierestufen im Wissenschaftssystem diskutiert. Gemeinsam wird über potentielle Maßnahmen gesprochen, die langfristige Veränderungen für mehr Bildungsgerechtigkeit bewirken sollen.

Wann? 15. und 16. Juni 2021

Dies ist eine kostenlose Veranstaltung, um eine Anmeldung wird gebeten. Anmeldeschluss ist der 10.06.2021

Mehr Informationen