Archiv

diverse Icons zum Thema Gender

Perfektes Timing

Wann ist der günstigste Zeitpunk, um Kind und Karriere zu vereinen?

Die SZ-Autorin Larissa Holzki setzt sich mit der Frage auseinander, wie Frauen Kinder bekommen, ohne sich ihre Karrierechancen zu verbauen. "Eine kluge Paar-Strategie könnte sein, die Schwangerschaft an der Laufbahn des Mannes auszurichten", resümiert sie.

Weitere Informationen

diverse Icons zum Thema Geschlecht

Gleichberechtigung von Männern und Frauen

McKinsey veröffentlicht aktuelle Studie "Women in the Workplace 2017"

In der umfassenden Studie zum Status von Frauen in der amerikanischen Arbeitswelt hat McKinsey zusammen mit LeanIn.org für ihren Bericht 222 Unternehmen befragt. Die Studie ist kostenfrei erhältlich und informiert über die Förderung von Frauen in der Führung und welche Schritte Unternehmen gehen können, um Gleichberechtigung von Männern und Frauen zu erreichen.

Weitere Informationen
 

inter 3 veröffentlicht neue Broschüren

WelKMU will internationale Studierende und Absolvent*innen beim Berufseinstieg unterstützen

Mit den kürzlich veröffentlichten Broschüren „Welcome im KMU“ – Veranstaltungsformate zum Berufseinstieg und „Make it work!“ wird Studierenden und Absolventen_innen mit internationalen Biographien eine kompakte Starthilfe für einen erfolgreichen Berufseinstieg in Deutschland gegeben. Neben den Broschüren stehen auch Filme, Konzepte zu Coaching- und Veranstaltungsformaten des WelKMU Teams kostenfrei zur Verfügung.

Weitere Informationen

diverse Icons zum Thema Gender

Hewlett Packard steigert Anteil von Managerinnen auf 20 Prozent

Unternehmen zum vierten Mal beim Frauen-Karriere-Index ausgezeichnet

Unter der Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums wird der US-amerikanischen PC- und Druckerhersteller erneut als vorbildliches Unternehmen für Frauenkarrieren ausgezeichnet. Wie ihm das in der Praxis gelingt, erklärt Eva Faenger, die seit sechs Jahren Diversity Managerin bei HPE Deutschland ist.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Nationalität

"Diffuser Sammelbegriff für ein exotisches Anderswo"

Die Autorin Elisabeth Wellershaus über den verzerrten Blick auf Afrika

Stereotype verzerren in Deutschland nach wie vor die Wahrnehmung der Kulturen und Länder Afrikas. Die Autorin Elisabeth Wellershaus, deren Vater aus Äquatorialguinea stammte, analysiert die Sichtweise auf einen ganzen Kontinent, in die sich immer noch ein nicht klein zu kriegendes Verständnis von kultureller Überlegenheit mische.

Weitere Informationen

diverse Icons zum Thema Nationalität

Start-ups wollen internationaler werden

Zusammensetzung der Teams passt sich strategischer Ausrichtung an

Laut dem aktuellen Deutsche Start-up Monitor (DSM) wollen sich 82,7 Prozent der befragten Unternehmen weiter internationalisieren. Das gilt auch für die Zusammensetzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen bislang 28,6 Prozent keine deutsche Staatsangehörigkeit haben – in der Gründungs-Hochburg Berlin sind es fast die Hälfte. Rund 64 Prozent der befragten Unternehmen geben an, dass die deutsche Start-up-Landschaft durch die Zuwanderung von Menschen aus dem Ausland profitiert.

Weitere Informationen

diverse Icons zum Thema Diversity

Arbeitsumfeld vielfältiger gestalten

Das All-in Diversity Project soll für mehr Diversity in der Gaming-Branche sorgen

Das All-in Diversity Project hat das Ziel, mehr Frauen in die Chefetagen von börsennotierten Unternehmen zu bringen und darüber hinaus die Bewertung und Einordnung von Menschen auf Grundlage von Äußerlichkeiten zu beenden. Die Gaming-Branche will verhindern, dass Merkmale wie etwa die Hautfarbe oder der persönliche Hintergrund eines Menschen weiterhin Anlass zur Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen geben.

Weitere Informationen

diverse Incons zum Thema Diversity

Ford verleiht Diversity Award an Faurecia

Der Automobilzulieferer erhält den Supplier Diversity and Inclusion Award 2017.

Als eines der international größten Zulieferunternehmen hat Faurecia nach Ansicht der Jury eine wegweisende Kultur der Vielfalt im Unternehmen etabliert. Es konnte sein Engagement durch zahlreiche Aktivitäten und Trainings, die ein integratives und vielfältiges Umfeld fördern, unter Beweis stellen.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Gender

Karriere in Teilzeit

Eine sorgfältige Abstimmung der Rahmenbedingungen ermöglicht neue Arbeitszeitmodelle

Für Arbeitgeber ist es durchaus vorteilhaft, Teilzeitarbeit auch für Führungskräfte anzubieten. Damit solche Arbeitszeitmodelle auch flächendeckend angenommen und erfolgreich umgesetzt werden, sind einige Punkte zu beachten. So müssen sie zum Beispiel an die individuelle Persönlichkeit der Führungskraft, ihre Aufgaben, die Kompetenzen der Teammitglieder und die Unternehmensphilosophie angepasst werden.

Weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Diversity

Frühe Prägung durch Geschlechterrollen

In armen, reichen, konservativen und liberalen Ländern stimmen Vorstellungen überein

Eine internationale Studie zeigt, dass Kinder schon früh in ihre Geschlechterrollen gepresst werden. In insgesamt 15 Ländern haben Forscher der Johns Hopkins Universität 450 Kinder im Alter von elf bis 14 Jahren und deren Eltern zu ihren Geschlechtervorstellungen befragt.

Weitere Informationen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK