Archiv

Europäische Kommission zeichnet Köln aus

Stadt gewinnt Preis „Europäische Hauptstädte der Vielfalt und Integration“

Unter mehr als 80 europäischen Bewerberstädten kam Köln auf den ersten Platz in der Kategorie „Kommune mit mehr als 50 000 Einwohnern und Einwohnerinnen“. Die Begründung der Jury: Die Stadt habe Vielfalt zu einem zentralen Thema gemacht, das sich in vielen Konzepten wiederfinde.

Mehr Information

Zusammensetzung entscheidend

Wie lässt sich Unternehmenskultur nachhaltig entwickeln?

Damit sie eine faire, wertschätzende Kultur entwickeln können, benötigen Unternehmen „keine vermeintlich männlichen oder weiblichen Werte“, schreibt Kolumnistin Jeannine Budelmann in der Wirtschaftswoche. Entscheidend sei dagegen „eine ausgewogene Mischung aus Männern und Frauen im Team“, die Werte gemeinsam definieren und umsetzen.

Mehr Informationen

Soziale Herkunft prägt Berufseinstieg von High Potentials

Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München

Laut Studie prägt die soziale Herkunft von Akademikerinnen und Akademikern den Berufseinstieg von High Potentials. Demnach können sie erst im Laufe ihres Berufslebens die negativen Effekte einer bildungsarmen Herkunft ausgleichen. „Beim Berufseinstieg ist Leistung noch nicht so sichtbar, zugleich zählen Auslandsaufenthalte und Praktika, die sozial selektiv sind, sowie das Netzwerk der Eltern. Junge Akademikerinnen und Akademiker, deren Eltern über wenige Ressourcen verfügen, haben daher eher Probleme beim Jobstart“, sagt LMU-Soziologe Dr. Fabian Kratz.

Mehr Informationen

IT-Unternehmen führt bezahlten Menstruations-Urlaub ein

Die polnische Spielefirma GOG bietet flexible Regelung

Frauen, die während ihrer Regel an Schmerzen oder anderen Beschwerden leiden, können ab sofort ohne Gehaltseinbußen stunden- oder tageweise frei nehmen. Die polnische Spielefirma GOG bietet ihren Mitarbeiterinnen jetzt bezahlten "Menstruations-Urlaub" an. Frauen, die an Beschwerden leiden, können sich stunden- oder tageweise frei nehmen. Der Menstruations-Urlaub fördert die Inklusion, indem er akzeptiert, dass es biologische Unterschiede am Arbeitsplatz gibt. Indem wir denjenigen, die unter Menstruationsschmerzen leiden, zusätzliche freie Tage gewähren, erkennen wir an, dass diese Symptome real sind."

Mehr Informationen

Mehr Friseure und Landwirtinnen

Wahl der Ausbildung wird weniger geschlechtsabhängig

Welche Berufsausbildung junge Menschen wählen, ist zwar häufig noch abhängig vom Geschlecht, bei einigen Berufen zeichnen sich jedoch Veränderungen ab. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stieg zwischen 2010 und 2020 beispielsweise der Anteil junger Männer, die das Friseurhandwerk erlernen wollten, von 12 auf 31 Prozent auf. Gleichzeitig stieg der Frauenanteil in männerdominierten Ausbildungen, etwa bei den Landwirtinnen.

Mehr Informationen

Weltweit nur jede vierte Professur mit einer Frau besetzt

Studie von Frankfurter Goethe-Uni und Toulouse School of Economics

Die Untersuchung belegt, dass Frauen insbesondere in hohen Positionen und an besonders forschungsstarken Hochschulen unterrepräsentiert sind. Auffallend sei ein enger Zusammenhang mit der jeweils vorherrschenden allgemeinen Einstellung. Die Organisationskultur der jeweiligen Hochschule, institutionelle Regelungen, aber auch das Verhalten der Frauen und Männer in den Wirtschaftswissenschaften sind weitere Faktoren.

Mehr Informationen

Rassismus als Alltagsproblem

TV-Dokumentation „Re: Schwarz unter Weißen“ - Rassismus als Alltagsproblem

Menschen mit dunkler Hautfarbe erleben nach wie vor aufgrund ihres Äußeren Ablehnung, teils sogar offene Anfeindungen. Fast jeder Zweite von ihnen hat schon Erfahrungen damit machen müssen. Eine TV-Dokumentation geht der Frage nach, was das bei Betroffenen auslöst, wie sie damit umgehen und vor welche Entscheidungen sie dadurch gestellt werden.

Mehr Informationen

Wie sich Arbeitsrecht und Ramadan vertragen

Über fünf Millionen muslimische Menschen feiern in Deutschland den Fastenmonat

Weil das Fasten den Körper belasten und Einfluss auf die Arbeit haben kann, wirft es mitunter rechtliche Fragen auf. Grundsätzlich schützt die Religionsfreiheit die Ausübung und verbietet damit auch Sanktionen. Unternehmen sollten möglichst früh über eventuelle Auswirkungen des Fastens sprechen und – falls möglich – Dienste neu planen oder verkürzen.

Mehr Informationen

Diversity ist Trend - nur nicht beim Recruiting

9 von 10 der deutschen Unternehmen rekrutieren ohne Diversity-Strategie

Rund dreiviertel der Führungskräfte weltweit geben an, dass Diversity fundamental ist, um Talente zu gewinnen und an das Unternehmen zu binden. Beim Recruiting sollten sie jedoch weniger auf die Erfüllung von Quoten setzen, sondern eine Umgebung und ein Mindset schaffen, in denen Diversität normal ist und jeder sein bestes Selbst einbringen kann.

Mehr Informationen

Fluggesellschaft überarbeitet Dresscode

Genderneutrale Uniformen und Buttons für erwünschte Anrede

Die US-Fluggesellschaft Alaska Airlines will „mehr Freiheit und Flexibilität bei der individuellen und geschlechtsspezifischen Gestaltung« ermöglichen“. Dafür hat sie genderneutrale Richtlinien für den Dresscode für Flugbegleiter_innen erlassen.

Mehr Informationen