Zuwanderung gezielt fördern

Aktuelle Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft

Menschen mit ausländischer Herkunft leisten laut einer aktuellen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft hierzulande einen immer größeren Beitrag zu Innovationen und Unternehmertum. Dennoch sei die eingewanderte Bevölkerung noch immer überproportional häufig niedrigqualifiziert und nicht am Arbeitsmarkt aktiv oder nur in einfachen Helfertätigkeiten beschäftigt, so die Studie. Sie empfiehlt, die Erwerbs- und Bildungszuwanderung von Menschen aus Drittstaaten, die über in Deutschland gesuchte Fachqualifikationen verfügen oder diese zeitnah erwerben können, gezielt zu fördern.

Mehr Informationen

 

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.