Zara setzt auf Diversity-Algorithmus

Spanisches Modellabel wirkt Rassismusvorwürfen entgegen

Das durch anstößige Designs in die Diskussionen geratene Modelabel will seine Entwürfe in Zukunft mit einem Algorithmus systematisch auf Diversity-Kriterien überprüfen. Zuvor soll Zara bereits im Jahr 2016 ein Team von Diversity-Fachleuten zusammengestellt haben, um kulturell anstößige Fehltritte zu verhindern.

Mehr Information unter

Weitere News

Wir gehen den nächsten Schritt

Charta der Vielfalt e.V. nimmt soziale Herkunft als 7. Vielfaltsdimension auf  

Neues Jahr - Neue Wege

Veränderungen in der Geschäftsstelle