Wir gehen den nächsten Schritt

Charta der Vielfalt e.V. nimmt soziale Herkunft als 7. Vielfaltsdimension auf

Die Bevölkerung Deutschlands setzt sich aus einem breiten Spektrum von Menschen unterschiedlichster sozialer Hintergründe zusammen, und die soziale Schere geht immer weiter auseinander. Diese Vielfalt spiegelt sich aber nicht ausreichend in der Arbeitswelt wider. Damit bleibt Potential ungenutzt und vorhandene Fähigkeiten auf der Strecke.

So haben beispielsweise viele Menschen mit benachteiligter sozialer Herkunft besondere Erfahrungen und Perspektiven. Organisationen, die diese wertschätzen und ihre Teams aktiv in diesem Sinne zusammensetzen, sind resilienter, flexibler und innovativer. Auf Grundlage einer Befragung im Unterzeichner_innen-Netzwerk 2019, den Ergebnissen der Studie Diversity Trends 2020 und dem Policy Paper das in Zusammenarbeit mit dem Center for Intersectional Justice entstanden ist, machen wir soziale Herkunft zur 7. Dimension von Vielfalt.

Mehr Informationen

Weitere News

Neues Jahr - Neue Wege

Veränderungen in der Geschäftsstelle  

Diversity Trends.

Die Diversity-Studie 2020