Wie Unternehmen weibliche IT-Fachkräfte dauerhaft gewinnen

Gastbeitrag von Christina Regitz, Präsidentin der Gesellschaft für Informatik

Einer Studie der EU-Kommission zufolge sind im Alter von 45 Jahren mehr als 90 Prozent der Frauen mit einem Hochschulabschluss in Informationstechnologie nicht mehr im IT-Sektor tätig. IT-Unternehmen sollten bei der Suche nach Fachkräften Bedingungen schaffen, die auch weibliche Talente ansprechen und dauerhaft binden können, so Christina Regitz. „Es liegt an den Unternehmen, blinde Flecken in den eigenen Strukturen und Kulturen zu erkennen, sichtbar zu machen und zu verändern.“

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.