Wie sich Diversity auszahlen kann

Procter & Gamble thematisiert unter anderem unbewusste Vorurteile und Identitätsthemen

Der US-Konzern startete unterschiedliche Kampagnen, darunter auch ein Programm mit dem Titel #talkaboutbias. Das Ziel war, das kulturelle Bewusstsein und Wissen der Kundinnen und Kunden zu erhöhen, die Wirkung von Stereotypen zu entkräften und so gesellschaftliche Voreingenommenheit zu reduzieren. Das Engagement wirkte sich positiv auf den Umsatz aus. P&G erzielte einen Nettoumsatz von 71 Milliarden US-Dollar – fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.