diverse Icons zum Thema Behinderung

Weltwirtschaftsforum: Inklusion als ein zentrales Thema

Einbeziehung von Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt

Mit Blick auf das aktuell tagende Weltwirtschaftsforum hofft die Soziologin Kirsten Hohn auf Impulse für eine bessere Integration von behinderten Menschen in die Arbeitswelt. Positive Entwicklung gäbe es durch die „unterstützte Beschäftigung“, ein Modell der Bundesarbeitsgemeinschaft sowie der Bundesagentur für Arbeit, bei dem Jobcoaches gemeinsam mit den Menschen mit Behinderung mögliche Tätigkeitsfelder identifizieren und passende Betriebe und Qualifizierungen suchen. Kritik äußert die Soziologin dahingehend, dass in Deutschland noch immer viel zu stark auf gesonderte Werkstätten und separierte Arbeitsplätze gesetzt werde.

Mehr Informationen

Weitere News

Wir gehen den nächsten Schritt

Charta der Vielfalt e.V. nimmt soziale Herkunft als 7. Vielfaltsdimension auf  

Neues Jahr - Neue Wege

Veränderungen in der Geschäftsstelle