Von der Chefin wird mehr Moral erwartet

US-Studie zur Erwartungshaltung gegenüber Frauen in Führungspositionen

Frauen in Führungsposition werden moralische Vergehen offenbar stärker angekreidet als Männern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Unersuchung der Universität von Virginia in Charlottesville. Demnach sind Konsumentinnen und Konsumenten in Tests eher bereit, das moralische Vergehen eines männlichen Chefs zu verzeihen. Weibliche Führungskräfte mussten diesbezüglich höheren Ansprüchen genügen.

Mehr Informationen

Weitere News

Konstituierende Sitzung des neuen Charta-Vorstands:

Neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende sind berufen.