„Verständnis der Generationen ist ein ganz wichtiges Thema“

Interview mit Hauptgeschäftsführung der Handwerkskammer Pfalz

Der Nachwuchs- und Fachkräftemangel ist eine der dringendsten Herausforderungen im Gesamthandwerk. Das Gewerbe müsse sich so aufstellen, „dass man sich die Stärken unterschiedlicher Generationen zunutze machen sollten“, sagt Hauptgeschäftsführer Till Mischler. „Ein 60-jähriger Betriebsinhaber habe viel Erfahrung, kenne die Kundschaft und könne sie gut beraten. „Wenn er einen Gesellen hat, der 30 ist und im Betrieb gelernt hat, kann der vielleicht die Social-Media-Plattform aufbauen, über die die Kundenakquise laufen kann.“

Mehr Informationen

Weitere News

Ein Jahr voller Veränderungen geht zu Ende!

Danke für 365 Tage Einsatz für Vielfalt  

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...