Verändern Frauen die Außenpolitik?

Studien weisen Politikerinnen als bessere Friedensstifter aus

Die Ampelregierung will zukünftig einen neuen Fokus in ihrer Außenpolitik setzen und stärker Rechte, Ressourcen und Repräsentanz von Frauen und Mädchen weltweit stärken. Eine UN-Studie kam zu dem Ergebnis, dass Vereinbarungen in Friedensprozessen häufiger getroffen werden, wenn Frauen an den Verhandlungen beteiligt sind. Ebenso steige die Wahrscheinlichkeit, dass ein Friedensabkommen länger als 15 Jahre Bestand hat, um 35 Prozent, wenn Frauen an der Kompromissfindung beteiligt waren.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.