Sprache weiterentwickeln

Interview mit Lann Hornscheidt: Weshalb die sprachliche Fokussierung auf ein Geschlecht hinderlich ist

Seitdem intersexuelle, genderfluide und nicht-binäre Menschen die Möglichkeit haben, eine positive Geschlechteridentität in ihre Geburtsurkunde einzutragen, stellt sich die Frage, ob und wie sie auch in der Alltagssprache angemessen angesprochen werden können. Lann Hornscheidt, auf dem Gebiet der Linguistik und Skandinavistik tätig, erklärt im Interview, weshalb die Fokussierung auf das Geschlecht einer Person hinderlich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben ist.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.