Olympia auf dem Weg zur Gleichberechtigung

In Pyeongchang sind 43 Prozent der Teilnehmenden weiblich – mehr denn je

Das IOC hat sich mehr Gleichberechtigung zum Ziel gesetzt. Zwar ist der Anteil der Starterinnen deutlich gestiegen, in vielen Disziplinen herrscht dennoch weiterhin „historisch bedingte“ Ungleichheit. So dürfen Frauen in vielen Disziplinen nur auf kürzeren Distanzen antreten, obwohl es dafür keinerlei medizinische Gründe gibt.

Mehr Informationen

Weitere News

Wir gehen den nächsten Schritt

Charta der Vielfalt e.V. nimmt soziale Herkunft als 7. Vielfaltsdimension auf  

Neues Jahr - Neue Wege

Veränderungen in der Geschäftsstelle