Mit Vielfalt gegen Rassismus

Wo starke Homogenität herrscht, kommt es schneller zu Benachteiligung

Wo Wirtschaftsbetriebe sehr männlich geprägt sind, seien sie auch in ihrer Gesamtheit sehr homogen. Das bedeute, so der Berater Jürgen Schlicher, je kleiner der Frauenanteil, desto kleiner sei auch wahrscheinlich der Anteil der Menschen mit Zuwanderungshintergrund und dunkelhäutiger Menschen. Gesellschaftlich gängige Klischees spiegelten sich eins zu eins in den Unternehmen in Deutschland wider.

Mehr Informationen

Weitere News

Einsatz für mehr Vielfalt

Hertie-Stiftung zeichnet Engagement für eine pluralistische Gesellschaft aus  

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK