Mehrheit der DAX-Konzerne setzt auf Gendersprache

Anonyme Befragung durch die Hochschule Darmstadt

Laut einer aktuellen Umfrage geben zehn DAX-Konzerne an, geschlechtergerechte Sprache zu verwenden. Sechs weitere planen, diese einzuführen, zwei Unternehmen teilten mit, sich dagegen entschieden zu haben. Motiv der Umstellung sei demnach, dass der Einsatz geschlechtergerechter Sprache dem Verständnis von diskriminierungsfreiem Umgang miteinander entspreche.

Mehr Informationen

Weitere News

Konstituierende Sitzung des neuen Charta-Vorstands:

Neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende sind berufen.