Mehrheit der DAX-Konzerne setzt auf Gendersprache

Anonyme Befragung durch die Hochschule Darmstadt

Laut einer aktuellen Umfrage geben zehn DAX-Konzerne an, geschlechtergerechte Sprache zu verwenden. Sechs weitere planen, diese einzuführen, zwei Unternehmen teilten mit, sich dagegen entschieden zu haben. Motiv der Umstellung sei demnach, dass der Einsatz geschlechtergerechter Sprache dem Verständnis von diskriminierungsfreiem Umgang miteinander entspreche.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.