Männliche Domäne im Wandel

Bei der Bundeswehr wächst der Anteil der Soldatinnen stetig

Zwölf Prozent der Bundeswehrangehörigen sind weiblich. In manchen Laufbahnen sind Frauen besonders stark vertreten, zum Beispiel mit mehr als 45 Prozent im Sanitätsdienst. Der wachsende Anteil wirft neue Fragen auf, unter anderem, weshalb Frauen weiterhin keine angemessene Berufsbezeichnung gebührt. Viele von ihnen verlangen, dass die Dienstgrade für sie in der weiblichen Form gelten.

Mehr Informationen

Weitere News

Wir gehen den nächsten Schritt

Charta der Vielfalt e.V. nimmt soziale Herkunft als 7. Vielfaltsdimension auf  

Neues Jahr - Neue Wege

Veränderungen in der Geschäftsstelle