Männliche Domäne im Wandel

Bei der Bundeswehr wächst der Anteil der Soldatinnen stetig

Zwölf Prozent der Bundeswehrangehörigen sind weiblich. In manchen Laufbahnen sind Frauen besonders stark vertreten, zum Beispiel mit mehr als 45 Prozent im Sanitätsdienst. Der wachsende Anteil wirft neue Fragen auf, unter anderem, weshalb Frauen weiterhin keine angemessene Berufsbezeichnung gebührt. Viele von ihnen verlangen, dass die Dienstgrade für sie in der weiblichen Form gelten.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.