IT braucht mehr Frauen

Ungleiche Geschlechter-Verteilung mindert Produktqualität

Laut dem Statistischen Amt der Europäischen Union lag im vergangenen Jahr der Anteil von Frauen in IT-Berufen in Deutschland bei 19 Prozent. Nicola Marsden, Professorin für Sozioinformatik an der Hochschule Heilbronn, sieht darin ein Problem, weil darunter die Anwendbarkeit von Produkten leidet. Weil die Mehrzahl männlich sei, entstünden Anwendungen, die vor allem für Männer funktionierten. „Es ist schwierig, an Bedürfnisse oder Hindernisse zu denken, die man selbst nie erfahren hat“, so Marsden.

Mehr Informationen

 

Weitere News

Ein Jahr voller Veränderungen geht zu Ende!

Danke für 365 Tage Einsatz für Vielfalt  

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...