Gesucht: Interkulturelle Kompetenz

Stadt Frankfurt überarbeitet ihr Bewerbungsverfahren

Die Stadt Frankfurt setzt zukünftig mehr auf interkulturelle Kompetenz, als auf Noten. Ziel sei es, Mitarbeitende auszubilden, die einen offenen und wertschätzenden Umgang untereinander pflegen und professionell mit der Vielfalt der Bevölkerung und den damit verbundenen Rahmenbedingungen umgehen können. Das heißt: Herkunft, Glaube, Geschlecht, Alter oder die sexuelle Orientierung des Anderen soll keine Rolle spielen.

Dafür werden 2000 Beschäftigte mit Personalverantwortung der Stadt Frankfurt für das Thema sensibilisiert. Sie erhalten Fortbildungen zu den Themen Diversität und Interkulturalität  und Informationsmaterialien.

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.