Gesellschaftlicher Zusammenhalt geht auch vielfältig

Neue Studie der Robert Bosch Stiftung zeigt den Zusammenhang zwischen der Akzeptanz von Vielfalt und gesellschaftlichem Zusammenhalt

Über 3000 Personen in ganz Deutschland wurden befragt. Ergebnis ist der Vielfaltbarometer und dieser zeigt eindeutig: Die Mehrheit der Deutschen sieht die wachsende Vielfalt unserer Gesellschaft als eine Bereicherung an. Noch wichtiger: Diese Studie beweist, dass die Akzeptanz von Vielfalt zu den wichtigsten Faktoren zählt, um zu bestimmen wie viel sozialer Zusammenhalt in einer Gesellschaft vorzufinden ist. Vielfalt ist also keine Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, sondern ganz im Gegenteil. Dort wo Vielfalt akzeptiert wird, verstärkt sich auch der gesellschaftliche Zusammenhalt. 

Mehr Informationen

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.