Disney kennzeichnet Filmklassiker mit Rassismus-Warnungen

Einblendungen machen auf rassistische Stereotype sichtbar

Bevor Filme wie etwa „Peter Pan“ oder „Aristocats“ starten, macht ein Text auf die herabwürdigende Darstellung von Minderheiten in den Zeichentrickfilmen aufmerksam. Die Stereotype in Disney-Filmen „waren damals falsch und sind es auch heute noch“, heißt es in den neuen Einblendungen. Disney betont, es wolle die Inhalte nicht entfernen, sondern ihre „schädliche Wirkung“ anerkennen. Man wolle „daraus lernen und zu Gesprächen anregen“.

Mehr Informationen

Weitere News

Realitätscheck

Wir haben nach unseren Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2021 fünf Forderungen für eine offene Gesellschaft an die sondierenden Parteien...  

Vielfalt ist nicht verhandelbar!

Charta der Vielfalt e. V. erstellt einen Fünf-Punkte-Plan für eine offene Gesellschaft.