Disney kennzeichnet Filmklassiker mit Rassismus-Warnungen

Einblendungen machen auf rassistische Stereotype sichtbar

Bevor Filme wie etwa „Peter Pan“ oder „Aristocats“ starten, macht ein Text auf die herabwürdigende Darstellung von Minderheiten in den Zeichentrickfilmen aufmerksam. Die Stereotype in Disney-Filmen „waren damals falsch und sind es auch heute noch“, heißt es in den neuen Einblendungen. Disney betont, es wolle die Inhalte nicht entfernen, sondern ihre „schädliche Wirkung“ anerkennen. Man wolle „daraus lernen und zu Gesprächen anregen“.

Mehr Informationen

Weitere News

Gemeinsam für eine buntere Arbeitswelt

persona service AG & Co. KG wird 37. Mitglied des Charta der Vielfalt e.V.  

Olaf Scholz ist Schirmherr der Charta der Vielfalt

Bundeskanzler Olaf Scholz übernimmt die Schirmherrschaft des Charta der Vielfalt e. V. Damit setzt er am 10. Deutschen Diversity-Tag (DDT) ein klares Zeichen dafür, dass Vielfalt und Respekt auch im...