Die Wortwahl macht den Unterschied

Wie Stellenanzeigen Bewerberinnen subtil abschrecken

Geschlechterstereotype beeinflussen das Denk- und Sprachverhalten. Sie finden in der Wortwahl Ausdruck und bestimmen maßgeblich, welche Bilder in unseren Köpfen entstehen. Entsprechend kann die Wortwahl in Stellenausschreibungen Stereotype transportieren. Wer das weiß, kann Annoncen so formulieren, dass sie Männer und Frauen gleichermaßen ansprechen.

Mehr Informationen

Weitere News

Gestärkter Fokus auf das Potenzial von Vielfalt

GILEAD Sciences Deutschland ist neues Mitglied des Charta der Vielfalt e. V.  
Vor einem bunten Hintergrund ist der aktuelle Vorstand zu sehen. Personen v.l.n.r.: Franzi von Kempis, Rafael Cruces, Dr. Eva Voss, Nina Straßner, Frank Rusko, Corina Christen zu sehen.

Mit frischer Führung: Gemeinsam für eine vielfältige Zukunft

Nach einer erfolgreichen und wegweisenden Mitgliederversammlung können wir verkünden: Der Charta der Vielfalt e. V. hat einen neuen…