Das Leben der Zoomer

Was unterscheidet die Generation Z von vorangegangenen?

Die Generation der zwischen 1997 und 2012 Geborenen scheint sich in vielen Punkten deutlich von ihren Vorgängern abzuheben. Im Arbeitsleben, das sich auf dynamischen und volatilen Märkten abspielt, schwindet zum Beispiel das Bedürfnis, sich fest an ein Unternehmen zu binden. Schlechte Arbeitszeiten oder Wochenendarbeit sind für viele nicht akzeptabel. Laut mehreren Umfragen würden sie gute Arbeitszeiten und eine erfüllte Freizeit einer größeren Zahl auf der Gehaltsabrechnung vorziehen. Das neue Stichwort: Work-Life-Separation.

Mehr Information

Weitere News

Realitätscheck

Wir haben nach unseren Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl 2021 fünf Forderungen für eine offene Gesellschaft an die sondierenden Parteien...  

Vielfalt ist nicht verhandelbar!

Charta der Vielfalt e. V. erstellt einen Fünf-Punkte-Plan für eine offene Gesellschaft.