Das Leben der Zoomer

Was unterscheidet die Generation Z von vorangegangenen?

Die Generation der zwischen 1997 und 2012 Geborenen scheint sich in vielen Punkten deutlich von ihren Vorgängern abzuheben. Im Arbeitsleben, das sich auf dynamischen und volatilen Märkten abspielt, schwindet zum Beispiel das Bedürfnis, sich fest an ein Unternehmen zu binden. Schlechte Arbeitszeiten oder Wochenendarbeit sind für viele nicht akzeptabel. Laut mehreren Umfragen würden sie gute Arbeitszeiten und eine erfüllte Freizeit einer größeren Zahl auf der Gehaltsabrechnung vorziehen. Das neue Stichwort: Work-Life-Separation.

Mehr Information

Weitere News

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...  

Wechsel in der Geschäftsführung

Corina Christen und Franzi von Kempis bilden neues Führungsduo des Charta der Vielfalt e.V.