Boston Consulting Group setzt auf LGBTQ-Quote

Fünf Prozent der Angestellten sollen keine klassische heterosexuelle Orientierung haben

Die Unternehmensberatung möchte stärker auf personelle Vielfalt setzen mit der Quote ein Zeichen ins Unternehmen und nach außen setzen. Der BCG-Personaldirektor und Leiter des LGBTQ+-Netzwerks in Deutschland und Österreich, Felix Baerstecher, sagt: „Wir glauben, dass diverse Teams besser sind. Aber wir sehen auch, dass wir im Unternehmen noch nicht die Gesellschaft in der Form repräsentieren, so wie wir es eigentlich gern machen würden.“ Mehr Informationen

Weitere News

Ein Jahr voller Veränderungen geht zu Ende!

Danke für 365 Tage Einsatz für Vielfalt  

DIVERSITY 2022: Danke für eine erfolgreiche 11. Konferenz!

Unter dem Leitthema Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung: Werte verteidigen in Krisenzeiten erlebten knapp 700 Teilnehmer_innen zwei spannende Tage, die von 64 Referent_innen sowie 2...