Abwertung durch Differenzierung?

Kritik am Sprachgebrauch im Fußball

Die Nationaltorhüterin Almuth Schult setzt sich bei den Fußball-Verbänden für eine Änderung der Begrifflichkeiten ein, um mehr Geschlechtergleichheit herzustellen. Die Unterscheidung von „Fußball“ und „Frauenfußball“ führe zu einer Ungleichbehandlung des von Frauen gespielten Fußballsports. „Warum muss das extra ausgewiesen werden? Das ist genau diese Abwertung, die man nicht braucht“, so Schult.

Mehr Informationen

 

Weitere News

Gemeinsam für eine buntere Arbeitswelt

persona service AG & Co. KG wird 37. Mitglied des Charta der Vielfalt e.V.  

Olaf Scholz ist Schirmherr der Charta der Vielfalt

Bundeskanzler Olaf Scholz übernimmt die Schirmherrschaft des Charta der Vielfalt e. V. Damit setzt er am 10. Deutschen Diversity-Tag (DDT) ein klares Zeichen dafür, dass Vielfalt und Respekt auch im...