Darstellungsprobleme?
Schauen Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser an.

Logo Charta der Vielfalt

++ Wählen Sie die "Schönste Aktion" des #DDT18! ++ 120 Teams am Start bei der DIVERSITY CHALLENGE! ++

Welche Aktion war die schönste?

Stimmen Sie jetzt ab!

Der Deutsche Diversity-Tag 2018 war ein großer Erfolg und jede einzelne der über 2.000 Aktionen hat einen wichtigen Beitrag für Vielfalt in der Arbeitswelt geleistet. Wir alle haben Flagge für Vielfalt gezeigt. Aber welche Aktion war die schönste im Lande? Stimmen Sie jetzt ab! Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken tolle Preise wie Karten für die Konferenz DIVERSITY 2018 und Workshops zur Interkulturellen Kommunikation. Viel Glück und vielen Dank für Ihre Teilnahme. Vielleicht finden Sie ja beim Sichten der nominierten Aktionen Inspiration für Ihre Aktion im nächsten Jahr am 28. Mai 2019!

Zur Umfrage     Zum Aktionstag

Weitere Inhalte des Newsletters

Auf die Plätze, fertig, Vielfalt!

120 Teams am Start!

 

Es geht los! Mehr als 120 Teams starten heute in die heiße Wettbewerbsphase der DIVERSITY CHALLENGE. Ob aus dem Norden, dem Süden, dem Westen oder dem Osten, ob aus kleinen, mittleren oder großen Unternehmen: Junge Beschäftigte und Auszubildende aus ganz Deutschland haben die Herausforderung angenommen. Sie wollen mit kreativen und innovativen Aktionen die Vielfalt in ihrer Arbeitswelt stärken und als Botschafter_innen den Vielfaltsgedanken in ihre Organisationen weitertragen. Bis März 2019 haben die Teams nun Zeit, ihre Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Wir freuen uns auf vielfältige Aktionen!

Zu den Teams     Zum Wettbewerb DIVERSITY CHALLENGE

Von vielfältigen Blickwinkeln und Fähigkeiten im Betrieb profitieren

INQA präsentiert neues Selbstbewertungsinstrument „Vielfaltsbewusster Betrieb“

 

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hat den Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ veröffentlicht. Das kostenlose Selbstbewertungsinstrument unterstützt Unternehmen dabei, Potenziale von Vielfalt in ihren betrieblichen Prozessen zu erkennen und zu nutzen sowie Diversität in ihren Teams zu fördern. Der INQA-Check richtet sich in erster Linie an Geschäftsführungen und Personalverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch an einzelne Einheiten großer Unternehmen sowie Interessenvertretungen. Kerngedanke des Instruments ist die Vermittlung eines Bewusstseins für die vielfältigen Blickwinkel und Fähigkeiten der Beschäftigten.

Zum INQA-Check     Zu den Diversity News

Studie: Black Box Mittelstand

Den "typischen Mittelständler" gibt es nicht

 

Flexibilität und Kundennähe sind aus Sicht von Inhaberinnen und Inhabern und der Geschäftsführung die entscheidenden Erfolgsfaktoren mittelgroßer Unternehmen. Die Grundlage dafür bilden eine direkte Kommunikation im Unternehmen mit wenig Hierarchien sowie die Fähigkeit, auch schnelle Entscheidungen treffen und umsetzen zu können. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Black Box Mittelstand“, die das Demographienetzwerk ddn und die Unternehmensberatung EY gemeinsam durchgeführt haben. Größtes Problem im Mittelstand bleibt der Fachkräftemangel, aber auch der Wertewandel bei den Jüngeren kommt in den Firmen an und stellt die Firmen vor neue Herausforderungen. Die Bedeutung der Digitalisierung wird je nach Marktumfeld sehr unterschiedlich bewertet.

Zur Studie     Zu den Diversity News

Aufruf zur Unterstützung der internationalen Studie zur Barrierefreiheit am Arbeitsplatz

Verbesserter Zugang zum Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen

 

Die von der DGUV durchgeführte Studie zur Barrierefreiheit am Arbeitsplatz will den Abbau von baulichen, kommunikativen und psychischen Barrieren im Arbeitskontext fördern. Dafür sollen Beispiele für eine vorausschauende barrierefreie Gestaltung des Arbeitsplatzes im Ausland genutzt werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Maßnahmen, die struktureller oder strategischer Natur sind, da diese gut auf andere Unternehmen übertragbar sind. Herr Dr. Mehrhoff und Herr Becker freuen sich daher über Expertinnen und Experten, die mit ihrem Wissen über Barrierefreiheit am Arbeitsplatz im Ausland die Studie unterstützen können.

Zur Studie


(Un)gleich besser?! – Die Dimension Geschlecht in der aktuellen Ungleichheitsdebatte

4. Gender Studies Tagung des DIW und der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

In den letzten Jahren wurde viel unternommen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern. Ist das gelungen? Wem nützen die gleichstellungspolitischen Neuerungen des letzten Jahrzehnts und aktuelle Vorhaben? Wer profitiert von Elterngeld und Frauenquote? Nur eine erfolgreiche karriereorientierte Mittelschicht? In welchem Zielkonflikt stehen Gleichstellungspolitik und Verteilungspolitik? Kann dieser Konflikt aufgelöst werden und wenn ja, wie? Mit hochkarätigen Gästen werden unter anderem die Zusammenhänge zwischen der zunehmenden Einkommens- und Vermögensungleichheit und der Ungleichheit zwischen Männern und Frauen diskutiert. Die Tagung findet am 27. September in Berlin statt.

Zur Veranstaltung     Zum Veranstaltungskalender


Hier können Sie die News abonnieren oder abbestellen.

Folgen Sie uns

Facebook Twitter Xing Instagram Linkedin

Impressum

Charta der Vielfalt e.V.
Geschäftsstelle
Albrechtstraße 22
10117 Berlin

Tel.: 030 84 71 20 84
Fax: 030 84 71 14 99
info@charta-der-vielfalt.de
www.charta-der-vielfalt.de