Darstellungsprobleme?
Schauen Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser an.

Logo Charta der Vielfalt

++ Studie Kaleidoscope veröffentlicht ++ Konferenz DIVERSITY 2018 im Livestream ++

Studie der Charta der Vielfalt und der TUM: Kaleidoscope

Innovative Impulse für eine moderne Arbeitswelt

Gemeinsam mit der TU München veröffentlicht der Charta der Vielfalt e. V. die Studie Kaleidoscope zur Vereinbarkeit von Arbeit- und Privatleben. Die Studie kombiniert vielfältige Einzelteile des Arbeits- und Privatlebens neu und macht sie besser vereinbar. Über 450 Ideen aus Online-Recherche und zahlreichen Interviews weisen den Weg in die zukünftige Organisation unserer Arbeitswelt. Damit begegnet der Verein Zukunftsängsten und Unzufriedenheit auf Grund der rasanten Veränderungen in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft. Die Studie wird am 23. November 2018 auf der Konferenz DIVERSITY 2018 von Prof.in Dr.in Isabell M. Welpe vorgestellt. Wie alle unsere Publikationen können Sie selbstverständlich auch diese Studie bei uns kostenfrei bestellen.

Zu den Charta News     Zur Studie Kaleidoscope

Weitere Inhalte des Newsletters

Konferenz DIVERSITY 2018

am 22. und 23. November im Allianz Forum am Brandenburger Tor

 

Die Konferenz DIVERSITY 2018 steht unmittelbar bevor und wird am 22. und 23. November ihre Tore öffnen. Wir freuen uns auf ein umfangreiches und vielseitiges Programm bestehend aus verschiedenen Formaten wie Experten-Labs und Workshops und hochkarätigen Keynote-Redner_innen, u.a. Dr.in Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales und Prof.in Dr.in Naika Foroutan, Direktorin des Berliner Instituts für Integrations- und Migrationsforschung. Das Hauptprogramm wird von Gebärdendolmetscher_innen begleitet. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Konferenz in den Sozialen Medien über die Hashtags #DIV18 und #FlaggefürVielfalt zu verfolgen. Sollten Sie kein Ticket besitzen, laden wir Sie herzlich ein unseren Livestream zu verfolgen.

Zum Konferenz-Programm     Zum Livestream

Innovative Arbeitswelt:

ALEX erklärt die Vielfalt des Arbeitsmarktes

 

Was bezeichnet die Schutzquote? Wie ist das Anerkennungsgesetz anzuwenden und was verbirgt sich hinter der Drei plus zwei-Regelung? Das Arbeitsmarkt-Lexikon kurz ALEX des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung" (IQ) hilft bei diesen und vielen weiteren Fragen rund um Migration und Arbeitsmarktintegration. Die Expert_innen erstellten Artikel zu rund 120 Themen und beleuchten dabei auch die gesellschaftlichen Diskurse und verschiedene Lesarten der Begriffe.

Zum Online-Lexikon ALEX

Jubiläum

100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Vor über 100 Jahren erkämpften sich Frauen das Wahlrecht in Deutschland. Dieser wichtige Schritt auf dem Weg der Gleichstellung von Mann und Frau wurde in einem Festakt gefeiert. Heute gilt es, auf diesem Weg weiter voranzugehen und dabei auch alle anderen Geschlechter einzubeziehen. Hier leistet das Diversity Management eine wichtige Aufgabe: Gleichstellung in Unternehmen und Institutionen sollte nicht auf Frauen in Führungspositionen reduziert werden. Damit alle Mitarbeiter_innen Wertschätzung erfahren und ihre Talente entfalten können, ist eine gelebte Organisationskultur ohne (geschlechtsspezifische) Rollenbilder und Vorurteile notwendig. Dabei sind alle Mitarbeiter_innen gefragt - unabhängig von ihrem Geschlecht oder geschlechtlicher Identität.

Zur Kampagnenseite 100 Jahre Frauenwahlrecht

Neue Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Integration von Drittstaatenangehörigen in den Arbeitsmarkt

 

Egal ob neu zugewandert, schon lange in Deutschland ansässig oder hier geboren - die Integration von Migrant_innen aus Drittstaaten in den Arbeitsmarkt ist ein wesentlicher Bestandteil staatlicher Integrationsarbeit. Neben staatlichen Maßnahmen identifiziert die Studie auch das Engagement der Privatwirtschaft: Viele Unternehmen würden vermehrt international rekrutieren und Maßnahmen wie Unterstützung bei Behördengängen im Rahmen ihres Diversity Managements etablieren. Trotzdem gebe es noch einige Herausforderungen, um die Zahl der arbeitslosen Drittstaatsangehörigen zu senken. Zentral für eine gelungene Integration sei eine gute Informationsvermittlung des Lebens- und Arbeitsalltags in Deutschland sowie der Abbau unbewusster Vorurteile.

Zur Studie

Deep Dive

UN LGBTI Standards in der Arbeitswelt durchsetzen

 

Was heißt Diversity Management konkret? Und wie sehr spielen Menschenrechte hierbei mit rein? In Kooperation mit Charta Mitglied und PROUTEMPLOYER METRO lädt die PROUT AT WORK-Foundation zu einem weiteren Deep Dive im Jahr 2018 ein. In dem eintägigen Intensiv-Workshop am 29. November in Düsseldorf werden gemeinsam konkrete Handlungsweisen erarbeitet, deren Umsetzung Unternehmen und Institutionen zu wahren Botschafter_innen für LGBT*IQ-Menschenrechte werden lassen.

Zum Veranstaltungskalender     Zum Programm


Hier können Sie die News abonnieren oder abbestellen.

Folgen Sie uns

Facebook Twitter Xing Instagram Linkedin

Impressum

Charta der Vielfalt e.V.
Geschäftsstelle
Albrechtstraße 22
10117 Berlin

Tel.: 030 84 71 20 84
Fax: 030 84 71 14 99
info@charta-der-vielfalt.de
www.charta-der-vielfalt.de