Darstellungsprobleme?
Schauen Sie diesen Newsletter in Ihrem Browser an.

Logo Charta der Vielfalt

++ Finale der DIVERSITY CHALLENGE am 27. Juni ++ Nutzen Sie unser Unterzeicher_innen-Netzwerk! ++

Vorfreude ist die schönste Freude

Am 27. Juni 2019 wird die DIVERSITY CHALLENGE gefeiert!

Zücken Sie den Stift und tragen Sie sich den 27. Juni ganz dick und rot in Ihre Kalender ein. Denn dann feiern wir alle Teams, Aktionen, Ideen und natürlich die Gewinner_innen der DIVERSITY CHALLENGE beim großen FINALE in der Alten Münze in Berlin! Die Event-Planung ist bereits in vollem Gange. Das Programm wird kreativ, bunt und laut: Neben inspirierenden Master Classes wird es Kreativworkshops und eine feierliche Preisgala geben. Mehr wird aber jetzt noch nicht verraten, sondern erst dann, wenn alle tollen und kreativen Aktionen bis Ende März eingereicht sind. Wir bleiben gespannt – bleiben Sie es auch!

 

Zur DIVERSITY CHALLENGE

Weitere Inhalte des Newsletters

Aktives Netzwerk

Update im Unterzeicher_innen-Profil: Sodexo-Studie zur Geschlechterausgewogenheit

 

Nutzen Sie unser Unterzeicher_innen-Netzwerk und aktualisieren und füllen Sie Ihr Unterzeicher_innen-Profil - wie Sodexo. Für den Konzern ist die Gleichberechtigung der Geschlechter ein zentraler strategischer Faktor. Das Bekenntnis zur Geschlechtergerechtigkeit gehört zu den unverzichtbaren Strategien und Leistungsfaktoren des Konzerns. Die von Sodexo aktuell herausgebrachte Studie veranschaulicht, welche Auswirkungen ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen in Managementpositionen auf das Unternehmen hat. Sie können die Studie im Unterzeicher_innen-Profil von Sodexo lesen und herunterladen.

...und was wollen Sie mit dem Netzwerk teilen?

Zu Ihrem Unterzeicher_innen-Profil     Zum Unterzeicher_innen-Profil von Sodexo

#valuable / EY Studie „Disability Confidence”

Empowerment und mehr Sichtbarkeit für Behinderungen in Organisationen

 

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass weltweit eine Milliarde Menschen (15%) mit einer Behinderung leben. Die Veröffentlichung möchte Menschen mit Behinderungen ermächtigen selbstbewusster aufzutreten und zusätzlich Inklusion auf die Agenda der CEO’s setzen. Der Anspruch ist, Inklusion so zu verstehen, dass jedes Potential einer Person von ihrer Arbeitsstelle gefördert und ausgeschöpft werden kann, ganz gleich ihrer Behinderung. Die Studie zeigt, dass ein Austausch mit jenen Angestellten, essenziell ist, um die besten Fördermöglichkeiten zu garantieren. Es werden zusätzlich Dialoge mit Führungskräften zu diesem Thema abgebildet, um Ängste von Arbeitgeber_innen zu nehmen und Barrieren abzubauen.

Zu den Diversity News     Zum Bericht

Kunstfreiheit in Gefahr: Kunst- und Kulturinstitutionen gehen auf die Straße

19. Mai 2019 bundesweite Demonstrationen für ein „EUROPA DER VIELEN“

 

Im Vorfeld der Europawahl wollen DIE VIELEN ein Zeichen setzen und rufen für den 19. Mai 2019 zu bundesweiten Demonstrationen für ein „EUROPA DER VIELEN“ auf, damit die Kunstfreiheit nicht durch nationalistische oder rechtsautoritäre Regierungsbeteiligungen in Gefahr gerät. Die bislang beispiellose Kampagne der Solidarität, Schönheit, Vielfalt und gesellschaftspolitischen Verantwortung der Kunst ist eine Antwort auf gezielte Angriffe gegen die Kunst- und Kulturlandschaft.

Zur Erklärung DER VIELEN

Konferenz DIVERSITY 2019 am 14. und 15. November 2019

Save the date...and watch our video!

 

Merken Sie sich schon jetzt den 14. und 15. November dieses Jahres vor. An diesen Tagen wird die Konferenz DIVERSITY zum achten Mal Ihre Pforten öffnen - wieder im Allianz Forum am Pariser Platz. Sie ist die bundesweit größte Fachkonferenz zu Diversity in der Arbeitswelt mit vielfältigen Formaten und Referent_innen. Gewinnen Sie Eindrücke in unserem Best of Konferenz-Video oder schwelgen Sie in den Erinnerungen der vergangenen Jahre. Wir freuen uns auf Sie im November!

Zur Konferenz DIVERSITY 2019     Zum Video Best of DIVERSITY

Deep dive von PROUT AT WORK

Rolle der dritten Option für Unternehmen und ihre Handlungsmöglichkeiten

 

Mit der rechtlichen Umsetzung der dritten Option am 1. Januar 2019 wird dieses Datum zur Zäsur. Es beschreibt das Ende der vermeintlichen Zweigeschlechtlichkeit und läutet ein Zeitalter ein, in dem das Geschlecht als Kontinuum zwischen weiblich und männlich gesehen wird und Ausprägungen entlang des Kontinuums als vollwertig anerkennt werden. Welche konkreten Änderungen haben Unternehmen vorzunehmen, um dem neuen Recht wirklich nachzukommen? Wie können die eigenen internen Prozesse angepasst werden, um nach innen zu leben, was man nach außen zeigen möchte? Diesen und weiteren Fragen geht die PROUT AT WORK-Foundation auf den Grund und lädt gemeinsam mit Bosch zum Intensivworkshop am 20. Februar in Stuttgart ein.

Zu Veranstaltungen     Zu PROUT AT WORK

Hier können Sie die News abonnieren oder abbestellen.

Folgen Sie uns

Facebook Twitter Instagram Linkedin

Impressum

Charta der Vielfalt e.V.
Geschäftsstelle
Albrechtstraße 22
10117 Berlin

Tel.: 030 84 71 20 84
Fax: 030 84 71 14 99
info@charta-der-vielfalt.de
www.charta-der-vielfalt.de