Landschaftsverband Rheinland

Unterzeichner_in seit 05/2016

„Inklusion ist handlungsleitendes, strategisches Querschnittsziel für den gesamten LVR. So sagt es die am 14. Dezember 2011 verabschiedete Resolution der Landschaftsversammlung Rheinland. Darin bekräftigt die politische Vertretung des LVR die Ausrichtung der Arbeit in den einzelnen Aufgabenfeldern an den Zielen der UN-Konvention. Konkret heißt das beispielsweise, dass sich der LVR als größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen in Deutschland auf allen Ebene für gleichberechtigte und vollständige Einbeziehung von Menschen mit Handicap einsetzt, in der Kita, in der Schule, bei der Arbeit, in der Nachbarschaft. Auch die LVR-eigenen Angebote – ob in Klinik, Wohneinrichtung oder Museum – müssen in Hinblick auf Einbeziehung aller und freier Zugänglichkeit weiter entwickelt werden. Als „Experten in eigener Sache“ sollen dabei Menschen mit Behinderung systematisch einbezogen werden.“

Vor und hinter der Zielgeraden ...und Applaus von Mitmän! Fotos: Guido Schiefer / LVR Banner am LVR-Haus auf dem Köln-Deutzer Ottoplatz: „Gegen Diskriminierung und Rassismus, für Menschenwürde und Religionsfreiheit“ | Foto: Sonja Schreiber / LVR

Diversity-Tag Teilnahme

Wir beteiligen uns am Deutschen Diversity-Tag und machen unser Engagement für Diversity Management öffentlich sichtbar.

LVR tritt Charta der Vielfalt bei

LVR-Direktorin Ulrike Lubek unterzeichnet anlässlich des Diversity-Tages bundesweite Vereinbarung / Initiative will Vielfalt in Unternehmen und Institutionen fördern. Meldung vom 07. Juni 2016 Anlässlich des Deutschen Diversity-Tages am 7. Juni hat sich der LVR der Charta der Vielfalt angeschlossen. LVR-Direktorin Ulrike Lubek unterzeichnete die 2006 von den Unternehmen Daimler, BP Europa SE, Deutsche Bank und Deutsche Telekom ins Leben gerufene Vereinbarung in Köln. „Mit unserem Beitritt zur Charta bringen wir unsere tiefe Überzeugung zum Ausdruck, dass es sich für jedes Unternehmen und jede Organisation lohnt, gesellschaftliche Vielfalt im eigenen Haus abzubilden und die Potentiale der Beschäftigten zu nutzen. Als Dienstleister für die rund 9,4 Millionen Menschen im Rheinland wollen wir den vielfältigen Bedarfen der Bürgerinnen und Bürger mit ihren unterschiedlichen Lebenskonzepten, Arbeits- und Lebenslagen bestmöglich gerecht werden und den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt stellen“, sagt Ulrike Lubek anlässlich der Unterzeichnung des Dokuments.. Umfeld ohne Vorurteile und Diskriminierungen Die Charta der Vielfalt will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Die unterzeichnenden Organisationen setzen sich für ein Umfeld ein, das frei von Vorurteilen und Diskriminierungen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Kundinnen und Kunden sollen Respekt und Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Charta der Vielfalt greift zentrale Anliegen des LVR auf Der Verband hat sich den Themen Gleichstellung, Familienfreundlichkeit und Gender Mainstreaming in vielfältiger Weise verpflichtet. Mit seinem 2014 verabschiedeten Aktionsplan „Gemeinsam in Vielfalt“ hat sich der LVR auf den Weg gemacht, sein gesamtes Handeln an den Werten der UN-Behindertenrechtskonvention zu orientieren. Der LVR als größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen in Deutschland begreift sich dabei als Motor der Inklusion im Rheinland. Im vergangenen Jahr hat der LVR zudem eine Vereinbarung zur Partnerinitiative des Landes „Vielfalt verbindet. Interkulturelle Öffnung als Erfolgsfaktor" unterzeichnet. Die Charta der Vielfalt steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, unterstützt die Initiative. Ansprechpartner bei redaktionellen Fragen: Till Döring LVR-Fachbereich Kommunikation Tel 0221 809-7737 Mail till.doering@lvr.de

Downloads

Broschuere_LVR-Aktionsplan_BRK (PDF, 6.109 KB)
Gemeinsam_in_Vielfalt_2018 (PDF, 17.487 KB)

Unterzeichnerdaten

Unterzeichner_in seit:05/2016
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Organisationsgröße:groß: mehr als 1000 Beschäftigte
Segment/Tätigkeitsfeld:Öffentlich: Sonstige

Ansprechperson

Ingo Unkelbach
Referent
Kennedy Ufer 2
50679 Köln
02218093336

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK