BROCKHAUS AG

Unterzeichner_in seit 08/2017

„Bei der Brockhaus AG sind Mitarbeiter aus mehr als 20 verschiedene kulturellen Hintergründen vertreten – gegenseitige Akzeptanz und Solidarität sind daher notwendig, damit sich unsere Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld vorurteilsfrei bewegen können.“

Das Team der BROCKHAUS AG Guido Nippe und Matthias Besenfelder bei der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt

Diversity-Tag Teilnahme

Wir beteiligen uns am Deutschen Diversity-Tag und machen unser Engagement für Diversity Management öffentlich sichtbar.

Praktisch gut!

In unserer Außendarstellung kommunizieren wir offen, dass wir besonderen Wert auf ein vielschichtiges und bunt gemischtes Team legen. Des Weiteren haben wir uns zum wiederholten Mal für den interkulturellen Wirtschaftspreis beworben und sind Partner von Klischee-Frei und „komm mach MINT“. Um vor allem Frauen für einen Beruf in der IT zu begeistern, machen wir immer wieder Schnuppertage möglich, bieten Einblicke und unterstützen Veranstaltungen für junge Mädchen und Frauen an der TU Dortmund.

Girls Day – der Mädchen Zukunftstag bei der Brockhaus AG

Bereits zum wiederholten Mal beteiligte sich die Brockhaus AG am bundesweiten „Girls Day“. Das Ziel: den 10- bis 14-jährigen Mädchen soll die Softwareentwicklung in der Praxis nähergebracht werden. Neben dem Kontakt mit jungen Mitarbeiterinnen des Lüner Unternehmens, lernten die 8 Teilnehmerinnen in einem Workshop das Programmieren kleiner Anwendungen. Noch immer sind Frauen in der IT rar. Der traditionelle Girls Day bietet jungen Mädchen jedes Jahr die Gelegenheit, Berufe zu entdecken, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind. „Wir haben uns den Girls Day zum Anlass genommen, jungen Mädchen intensiv die Berufe in der IT näher zu bringen“, erläutert André Mentler, Ausbildungsleiter der Brockhaus AG den Grund der Teilnahme am Aktionstag. „Unser Girls Day soll Mädchen die Chance geben, die Vorteile und Entwicklungsmöglichkeiten in dem Beruf direkt in einem Unternehmen kennen zu lernen“, ergänzt Mentler. Über das Girls Day Radar konnten sich die Schülerinnen im Vorfeld für den Snap! Workshop anmelden, um Programmiererfahrungen zu sammeln. Mit dem Programm konnten die Teilnehmerinnen ohne jegliche Kenntnisse schnell selbst tätig werden – angefangen mit dem Zeichnen einfacher geometrischer Formen bis hin zu dem entwickeln eigener spielerischer Ideen. Vorerfahrung war dafür nicht notwendig. Die Einführung in das Programm leitete Lena von der Krone, Werkstudentin der Brockhaus AG, in der Niederlassung in Dortmund. Vor ihrem Studium absolvierte Krone in der 10. Klasse ein Praktikum bei der Brockhaus AG und nahm an Schnupper-Angeboten der TU Dortmund teil. „Das alles hat mich zur IT gebracht“, sagt sie selbst über ihre ersten Annäherungsversuche mit der IT und bestätigt damit die Bedeutung von Angeboten wie dem Girls Day. Neben Krone standen weitere Mitarbeiterinnen und Ausbildungsleiter André Mentler den ganzen Tag den Schülerinnen für Fragen zur Verfügung.

Downloads

Bleib, wie du bist! - Postkartenaktion zum Diversity Tag Bildschirmfoto 2018-05-28 um 13.43.43 (PNG, 148 KB)

Unterzeichnerdaten

Unterzeichner_in seit:08/2017
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Organisationsgröße:mittel: 51-1000 Beschäftigte
Segment/Tätigkeitsfeld:Unternehmen: Sonstige

Ansprechperson

Marie Sonne
Marketing Communications
Pierbusch 17
44536 Lünen
02319875707

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK