TEILHABE STATT DISKRIMINIERUNG

Essen

Im Fokus des zweitägigen Mercator Forums steht die Frage, wie in den gesellschaftlichen Bereichen Justiz, Polizei, Bildung und Gesundheit mehr gleichberechtigte Teilhabe erreicht werden kann.

Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag verankert: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Trotzdem erleben marginalisierte Gruppen weiter Benachteiligungen, zum Beispiel aufgrund ihrer kulturellen Herkunft oder ihres sozioökonomischen Hintergrunds. Besonders kritisch für Zugang und Teilhabe sind machtsensible Bereiche wie die Justiz, Polizei, Bildung und das Gesundheitswesen. Wie kann hier echte Chancengleichheit erreicht werden?

Um dies mit Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft sowie Zivilgesellschaft zu diskutieren, laden wir Sie herzlich zum Mercator Forum Teilhabe statt Diskriminierung ein.

Mehr Informationen