Gelbe und Rote Kugeln in einem Glasbehälter mit der Aufschrift Religion und Weltanschauung.

Religion und Weltanschauung

Der Respekt gegenüber der eigenen Religion oder Weltanschauung ist wichtig, damit sich Beschäftigte wohlfühlen und motiviert sind. Das erkennen immer mehr Organisationen. Entsprechend erhält diese Dimension seit einigen Jahren mehr Bedeutung. Denn in Unternehmen und Institutionen existieren eine Vielzahl religiöser Praktiken und Überzeugungen nebeneinander. Neben den evangelischen Landeskirchen und der römisch-katholischen werden jüdische und muslimische Gemeinden, Freikirchen, Buddhisten, Hindus oder auch Jesiden gesellschaftlich zunehmend sichtbar.

Unternehmen setzen sich vermehrt für einen respektvollen und wertschätzenden Umgang im Hinblick auf Religionszugehörigkeit und Weltanschauung ein. Typische Beispiele sind die Berücksichtigung der Feiertage von unterschiedlichen Religionen, die Einrichtung eines „Raums der Stille“ sowie Speisenangebote entsprechend der religiösen Gepflogenheiten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter Links.

Weiterführende Publikation:

Diversity News

diverse Icons zum Thema Nationalität

Interkulturelle Zusammenarbeit im Betrieb

Förderung von guter und langfristig ausgerichteter Zusammenarbeit interkultureller Belegschaften

Die zweite Ausgabe von "In Arbeit" - Das INQA-Magazin zur interkulturellen Zusammenarbeit im Betrieb, beleuchtet Fragen zum Umgang mit Vielfalt und Interkulturalität in KMU.  Kleine und mittlere Betriebe erhalten Fragen auf Ihre Antworten und mit Hilfe von Lösungsansätzen aus der Praxis wird beschrieben wie gute Zusammenarbeit von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen am besten gelingt.

weitere Informationen

verschiedene Icons zum Thema Religion

Vorurteile im Betrieb

Workbook mit Argumenten für ein gutes Betriebsklima

Mit dem Ziel die Akzeptanz und Integration zugewanderter Beschäftigter voranzubringen, hat das RKW Kompentenzzentrum ein Workbook für Personalverantwortliche veröffentlicht: Wir können ausgrenzende Parolen im Betrieb entkräftet und ein Klima der Offenheit unterstützt werden? In der Argumentationshilfe werden verschiedene Werkzeuge vermittelt: Rhetorische Mittel, Argumente, Gestaltungsmöglichkeiten und Hintergrundwissen.

Weitere Informationen