Verschiedene Icons zu Diversity

Diversity Maßnahmen im Kleinstunternehmen

Abitz.com

Seit der Gründung von ABITZ.COM im Jahr 1989 setzt sich Frau Dieu Hao Abitz für eine starke Familienpolitik innerhalb ihrer Firma ein. Ziel ist es, den Beschäftigten den Alltag zu erleichtern und die Firma für weibliche Mitarbeiterinnen attraktiver zu gestalten. Ein weiteres Anliegen sieht Frau Abitz darin, den Beschäftigten mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache näher zu bringen, Sprachbarrieren zu überwinden und die Kommunikation sowohl innerhalb der Firma, als auch mit den Kundinnen und Kunden zu verbessern.

Es ist von Beginn an den Beschäftigten gestattet, ihre Kinder in Notfällen und bei fehlender Betreuung nach dem Kindergarten mit ins Büro zu nehmen oder bei deren Krankheit aus dem Home Office zu arbeiten. Eltern können ihre Arbeitszeit flexibel gestalten um wichtige familiäre Termine problemlos wahrnehmen zu können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Halbtags- und Teilzeitarbeit.

Die offene Familienpolitik zeigt im geschäftlichen Alltag, dass sich Beschäftigte, die sich nicht um die Unterbringung ihrer Kinder sorgen müssen, besser auf ihre Arbeit konzentrieren können. Daraus resultieren gute Leistungen und eine große Loyalität gegenüber dem Unternehmen.

Ein weiterer wichtiger Bereich im Diversity Management war der von ABITZ.COM finanzierte wöchentliche zweistündige Deutsch-Einzelunterricht für Kolleginnen und Kollegen, die bei ihrer Neueinstellung durch ihr hohes Ausbildungsniveau, ihre Persönlichkeit und Soft Skills beeindruckten, jedoch Deutschdefizite aufwiesen. Dabei wurde jeweils eine der zwei Unterrichtsstunden auf die Arbeitszeit angerechnet. In regelmäßigen Teambesprechungen überzeugten sich Frau Abitz und die anderen Kolleginnen und Kollegen von den Fortschritten der Lernenden.

„Ich habe mich persönlich bei ABITZ.COM sehr weiterentwickelt, besonders durch den Deutsch-Unterricht. Dadurch bin ich im Gespräch mit den Kunden sehr viel sicherer geworden.“

Phuc Nguyen, Mitarbeiter bei ABITZ.COM

Besonders im Servicebereich führen die verbesserten Deutschkenntnisse der Beschäftigten bei den Kundinnen und Kunden zu positiven Reaktionen. Gerade Kundinnen und Kunden mit Migrationshintergrund und IT-Leiter_innen arbeiten gern mit ABITZ.COM zusammen. Im öffentlichen Dienst wird das Unternehmen auch auf Grund seines sozialen Engagements beauftragt.

Der intensive Deutschunterricht hat innerhalb der Firma viel bewirkt. Die ursprünglich fremdsprachigen Angestellten brauchen keine_n Dolmetscher_innen, um schwierige Sachverhalte zu klären, auch die selbstständige Buchhaltung und die Zusammenarbeit z.B. mit dem Steuerberater sind möglich. Die sprachlichen Fähigkeiten der heutigen Beschäftigten sind sogar so gut, dass das Angebot des Deutsch-Unterrichts derzeit nicht in Anspruch genommen werden muss.

Die Vielfalt sowie das ausgeprägte Diversity Management des Unternehmens sind bekannt, vor allem viele Studierende mit Migrationshintergrund interessieren sich für eine Zusammenarbeit.

Gruppenbild der Beschäftigten von ABITZ.COM

Projektübersicht

Themenfokus Ethnische Herkunft, Alter, Übergreifend
Zielgruppe Alle Beschäftigten
Beginn der Maßnahme 1989
Verankerung Geschäftsführung
Segment Unternehmen
Tätigkeitsbereich Datenverarbeitung und Datenbanken
Bundesland Berlin
Anzahl Beschäftigte in D 5
Name der OrganisationABITZ.COM GmbH

Ansprechperson

D. Hao Abitz
Geschäftsführerin
030-337759444
Zum Unterzeichnerprofil von Abitz.com

Ähnliche Best Practice Beispiele

Verschiedene Beschäftgte verschiedener Herkunft an einem Esstisch.
2005

Integrationshilfen für hoch spezialisierte Fachkräfte

Die Internationalität der eigenen Mitarbeiter Beschäftigten ist für HE Space als global agierendem Unternehmen ein wichtiger Faktor. HE Space bietet ein umfassendes Unterstützungspaket für den Neustart derjenigen Mitarbeiter Beschäftigten an, die zum Arbeiten und Leben nach Deutschland kommen. Lesen

3 Männer auf einem Boot.
08/2010

Integrationsmatrix

K-tronik rekrutiert und integriert gezielt multikulturelle Kandidaten und Kandidatinnen. Die Integration wird durch individuelle Betreuung der Beschäftigten durch das Key Account Management gewährleistet. Basis ist ein modulares Drei-Phasen-Programm an dem sich das Key Account Management orientiert. Lesen

Gruppenfoto hinter einem Tandem
2017

TWOgether

TWOgether ist ein Personalentwicklungsprojekt, das durch zielgerichtete Förderung und nachhaltige Stärkung der interkulturellen Kompetenz die fachliche, persönliche und interkulturelle Sensibilität für Vielfalt der Teilnehmer_innen erhöht. Lesen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK