Bücherhallen Hamburg

Vortrag: Lebensrealitäten von Migrant*innen

Vortrag: „Piktogramme im öffentlichen Raum – Lebensrealitäten  von Migrant*innen“

Vielleicht sind Ihnen Piktogramme des Kollektiv migrantas schon in der Öffentlichkeit begegnet: an Litfaßsäulen etwa oder im Haus der Geschichte oder dem Deutschen Historischen Museum. Marula Di Como (Künstlerin) und Florencia Young (Grafikerin) gründeten das Kollektiv 2000. Die beiden skizzieren die Ideen und Ziele des Kollektivs und ihre Erfahrungen mit der Präsentation im urbanen Raum. Denn Ziel von migrantas ist es, mit den Piktogrammen zum Nachdenken und zur Diskussion anzuregen.

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung migrantas – eine visuelle Sprache der Migration, die vom 03. bis 20. Juni 2015 während der Öffnungszeiten in der Zentralbibliothek (Mo. bis Sa. 11:00 – 19:00 Uhr) besucht werden kann.

Termin: 09.06.2015
Ort: Bücherhallen Hamburg, Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg
Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr

Ansprechpartnerin:
Anne Barckow
Abteilungsleitung Interkulturelle Dienste, Sprachen und Pädagogik
Tel.: 040 42606 207
anne.barckow@buecherhallen.de

Ort: 20097 Hamburg

Vortrag: Lebensrealitäten von Migrant*innen

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK