SAP SE

Ausstellung „Transgeschlechtlichkeit am Arbeitsplatz“

Diversity und Inclusion sind bei SAP fest verankerte Werte und konkrete Arbeitsinhalte. Eingebettet in vielfältige interne Initiativen und neben der erfolgreichen inhaltlichen Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat und anderen Unternehmen sowie Trans* Organisationen im Thema „Trans*in Arbeit“, freut sich die SAP nun über die Gelegenheit, Gastgeber der Fotoausstellung zum Thema „Transgeschlechtlichkeit am Arbeitsplatz“ zu sein.

In Anlehnung an den 2. Deutschen Diversity Tag am 3.6. werden vom 4. bis 10. Juni 2014 im Foyer der SAP Berlin Arbeiten der Fotografin Anja Weber ausgestellt. Von Montag bis Freitag jeweils von 10-17 Uhr wird es für Besucher/innen möglich sein, diese Werke zu betrachten.

Am 4. Juni wird die Ausstellung um 11:30h von Arbeitssenatorin Dilek Kolat und der Diversity Beauftragten der SAP in Deutschland, Frau Thölke, eröffnet. Im Anschluss an die Eröffnung laden wir zu einem Workshop rund um das Thema „Transgeschlechtlichkeit am Arbeitsplatz“ ein, bei dem es zum einen um die Klärung von Begrifflichkeiten aber auch um einen offenen Austausch zu Erfahrungen in den einzelnen Unternehmen gehen wird – Details siehe unten. Bitte melden Sie sich vorab unter diversity@sap.com an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Termin: 4. – 10. Juni 2014
Ort: SAP SE, Rosenthaler Straße 30, 10119 Berlin

Ansprechpartnerinnen:
Ilona Köble
Tel.: 06227 763486
ilona.koeble@sap.com

Urte Thölke
Tel.: 06227 741021
urte.thoelke@sap.com 

 

Details zur Organisation

„Vielfalt entfaltet“

In Walldorf und Roth finden zahlreiche interne Veranstaltungen der SAP SE statt.

Diversity Zeitung:
Vielfalt in einer Zeitung mit Wort und Bild sichtbar machen. In einer Diversity Zeitung unter dem Namen „Vielfalt entfaltet“ veröffentlichen wir diverse Artikel, Bilder und Grafiken, die alle mit dem Thema Diversity in Verbindung stehen. Zum einen stellen wir den Charta der Vielfalt e.V. und unsere Abteilung „Global Diversity & Inclusion Office“ zusammen mit unseren Aktivitäten vor. Zum anderen präsentieren sich unsere Mitarbeiternetzwerke. Außerdem berichten wir über Aktionen, die bereits stattgefunden haben oder noch stattfinden werden und es gibt eine Kreuzworträtsel- und Kinderecke.  

Filmfestival: Filmabende, bei denen verschiedene Diversity-Themen aufgegriffen werden. In der Woche rund um den 2. Deutschen Diversity-Tag zeigen wir zusammen mit den Netzwerken „HomoSAPiens“ und „Cultures @SAP“ zwei Filme. Am Montagabend, 2. Juni, beleuchtet der Film „Romeos – anders als du denkst“die Themen Transsexualität und sexuelle Identität. Am Donnerstagabend, 5. Juni, geht es bei dem Film „Girl Rising“  um die Themen Kultur und Geschlechter. Vor dem Filmbeginn führt ein „Experte“ in das jeweilige Thema ein, zu dem es im Anschluss an den Film eine offene Diskussionsrunde gibt.  

Tag der offenen Tür der Intercultural Lounge: Interkultureller Austausch zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Netzwerk Cultures@SAP lädt am 3. Juni zusammen mit Ihren kulturellen Communities in Ihre Intercultural Lounge ein. Es gibt internationale Snacks und eine Handarbeitsecke, in der man beispielsweise kaligrafische Kunstwerke mit Schriften anderer Länder erstellen kann.  

Kantinenaktion: Informationsstände rund ums Thema Diversity & Inclusion. In der Woche des 2. Deutschen Diversity-Tages stellen wir in der Mittagszeit Informationsstände vor den Kantinen auf. Zusammen mit unseren Netzwerkgruppen machen wir somit auf das Thema Diversity aufmerksam. Plakate werden aufgehängt Broschüren und die Diversity Zeitung werden ausgelegt, es gibt die Möglichkeit des persönlichen Austausches und es sind interaktive Elemente miteingebaut, sodass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über verschiedene Kanäle zum Thema Diversity informieren können.  

Diversity Speiseplan in der Kantine: Kulinarische Vielfalt beim Mittagessen. SAP beschäftig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aus rund 120 verschieden Ländern kommen. Um diese kulturelle Vielfalt kulinarisch zu zeigen, bieten unseren Kantinen in der Woche vom 2. Juni bis 6. Juni jeden Tag ein Gericht beim Mittagessen an, das seinen Ursprung auf je einem von fünf Kontinenten der Welt hat.  

Happy Hour Business Women Network: Happy Hour mit Kurzvortrag rund um ein Diversity & Inclusion Projekt. Unser Netzwerk „Business Women Network“ lädt am Abend des 3. Juni im Zusammenhang mit dem 2. Deutschen Diversity-Tag zum Thema eines Diversity & Inclusion Projekts ein. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit diese Happy Hour zu nutzen, um sich zu treffen, zu netzwerken, zum Thema auszutauschen und sich gegenseitig kennenzulernen.  

Reading Group Business Women Network: Offener Austausch und Diskussion zu dem Buch „Frauen auf Augenhöhe – Was sie nach oben bringt und was nicht“, von Barbara Schneider. Unser „Business Women Network„ bietet am 4. Juni im Zusammenhang mit dem 2. Deutschen Diversity-Tag eine Diskussionsrunde zum Buch an. Alle unsere Mitarbeiter/-innen haben die Möglichkeit daran teilzunehmen und sollten das Buch im Vorfeld besten Falls bereits gelesen haben.

Termin: 2. - 6. Juni 2014
Ort: Walldorf und Roth

Ansprechpartnerinnen:
Ilona Köble
Tel.: 06227 763486
ilona.koeble@sap.com

Urte Thölke
Tel.: 06227 741021
urte.thoelke@sap.com 

 

Ort: 69190 Walldorf

Details zur Organisation

Workshop-Nachmittag

Sprache der Vielfalt: Zahlreiche Kooperationspartner/-innen für Diversity

Die erstmalige Kooperation zwischen dem Interkulturellen Zentrum in Gründung,  SAP, dem SAP AppHouse, der Landfried AG und dem Verein „Neue Deutsche Medienmacher e.V.“ aus Berlin widmet sich, anlässlich der diesjährigen Eröffnung des International Welcome Centers, den Themen der Migration. „Welche Rolle spielt die Sprache im Zusammenhang mit kultureller Vielfalt?“ Die meisten Menschen mit Migrationsgeschichte können sich mit dem Begriff „Migrationshintergrund“ nur schwer identifizieren und suchen derzeit nach Alternativen. Auch der Begriff „Willkommenskultur“ ist zwar politisch gesetzt, doch seinerseits für zahlreiche Bürger/-innen mit konkreten Inhalten zu füllen. Die Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs entscheiden.

Dieser Diversity-Tag in Heidelberg ist der bundesweit erstmalige Versuch, eine Selbstbefragung der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund zu initiieren. Dabei sollen diese gemeinsam mit dem in diesem Bereich erfahrenen Verein „Neue Deutsche Medienmacher e.V.“ über Begriffe in der Einwanderungsgesellschaft diskutieren. Durch die Kooperation mit dem AppHaus ist es möglich, die Workshops mit dem von Hasso Plattner entwickelten Erfolgsmodell des „Design Thinking“ zu leiten. Mit dieser Innovativen Workshop-Technik soll an einer selbstbestimmten Sprache für die Einwanderung gearbeitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten so Einblicke in das Thema Diversity, aber auch in die Denkzentren des AppHauses. Der Tag klingt ab 18 Uhr mit einem Hoffest aus, bei dem die Ergebnisse des Workshops bei Häppchen und Musik präsentiert werden.

Hierzu ist jeder herzlich eingeladen. Um eine verbindliche Voranmeldung für die Workshops wird bis zum 31.05. unter IZIG@heidelberg.de gebeten. Die Plätze sind limitiert.

Termin: 3. Juni 2014
Ort: Stadt Heidelberg, Geschäftsstelle Interkulturelles Zentrum in Gründung, Bergheimer Straße 147, 69115 Heidelberg
Zeit: Workshops 15:00 – 17:45 Uhr, Get-Together ab 18:00 Uhr 

Ansprechpartnerinnen:
Ilona Köble
Tel.: 06227 763486
ilona.koeble@sap.com

Urte Thölke
Tel.: 06227 741021
urte.thoelke@sap.com

Ort: Bergheimer Straße 147, 69115 Heidelberg

Details zur Organisation

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK